• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sportsmann durch und durch

06.01.2017

Waddens 2019 feiert der TV Waddens sein 100-jähriges Bestehen. Ob Gerold Ifsen dann noch der Vorsitzende des Turnvereins sein wird, ist offen. Eigentlich hatte er angekündigt, bei den im kommenden Jahr anstehenden Vorstandswahlen nicht wieder anzutreten. Doch angesichts des großen Jubiläums könnte es auch durchaus sein, dass er es sich noch einmal anders überlegt. „Sport ist sein Leben“, sagt Aenne Ifsen über ihren Mann.

Im vergangenen Jahr war Gerold Ifsen für seine großen Verdienste vom Kreisportbund ausgezeichnet worden. Nun ist der 69-Jährige für die Ehrung der Butjadinger Menschen des Jahres, mit der NWZ  und Raiffeisenbank im März wieder die hohe Bedeutung des Ehrenamtes in der Gemeinde würdigen wollen, vorgeschlagen.

Gerold Ifsen ist Waddenser durch und durch. Er wurde in dem Dorf geboren, ist dort zur Schule gegangen und konfirmiert worden, hat den Ort nie verlassen und hatte auch nie das Bedürfnis, das zu tun. Genau so viel Kontinuität wie im privaten Bereich bewies der Vater zweier Kinder auch in seinem Berufsleben. Er absolvierte bei damals Weserflug in Einswarden eine Lehre zum Flugzeugbauer und blieb als Planer bis zum Vorruhestand im Jahr 2006 bei Airbus.

Seit den frühen 60er Jahren ist Gerold Ifsen im TV Waddens aktiv. Mit Geräteturnen und Schleuderball fing er an. Trainiert wurde damals noch im Saal des Butjenters, den seinerzeit Hermann von der Lied betrieb. Eine eigene Turnhalle bekam der TV erst 1987, und auch daran war Gerold Ifsen nicht unmaßgeblich beteiligt.

Seit Ende der 60er Jahre findet in Waddens regelmäßig ein Dorfsportfest statt. Gerold Ifsen hat es mit aus der Taufe gehoben. Anfang der 70er wurde er Übungsleiter im Jungenturnen. 1978 wurde aus dem TV Waddens ein eingetragener Verein. Gerold Ifsen zog als Oberturnwart in den Vorstand ein. Als Gerätewart und Kassierer hatte er ebenfalls schon fungiert. 1980 gründete er die Gymnastikgruppe Trimmis mit, in der er bis heute aktiv ist. 1990 übernahm Gerold Ifsen dann von Jonny Helmers den Posten des Vorsitzenden im TV Waddens, der aktuell rund 200 Mitglieder zählt – bei 400 Einwohnern, die Waddens umfasst.

Die Liste all der Aktivitäten des nimmermüden Gerold Ifsen ist damit noch nicht erschöpft. Im Klootschießer- und Boßelverein Waddens war er in den 70er und 80er Jahren im Vorstand tätig. Noch heute pfeift er als Schiedsrichter bei Schleuderballspielen. Den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden des Butjadinger Turnerbundes bekleidet er seit zehn Jahren. Alljährlich organisiert Gerold Ifsen den Turnerball die Fahrt der Waddenser zum „Feuerwerk der Turnkunst“ in Oldenburg. Bis 2006 gehörte er dem Waddenser Kirchenrat an. Und natürlich steht Gerold Ifsen auch der Dorfgemeinschaft stets mit Rat und Tat zur Seite. Unter anderem arbeitete er in der Projektgruppe mit, die den Garten Eden geplant hat.

„Irgendwas liegt immer an“, sagt der Unruheständler – der sein Faible für Sport und ehrenamtliches Engagement übrigens an seinen Sohn Sven (46) weitergegeben hat. Der wohnt zwar schon lange in Blexen, ist aber ebenfalls weiterhin im TV Waddens aktiv und gehört seit über 20 Jahren dem Vorstand an.

Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.