• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Starke Leistungen und ein großes Missgeschick

15.04.2016

Hannover /Wesermarsch Läufer Yonas Abadi von der SG akquinet Lemwerder hat am Wochenende während des Hannover-Marathons Pech gehabt. Er war über die Halbmarathon-Strecke an den Start gegangen und kam – eingebetteten von Marathonis – wie auch etliche andere Läufer rund zwei Kilometer vor dem Ziel von der Strecke ab. Er lief in 1:34,16 Stunden ins Ziel, hatte aber letztlich 6,6 Kilometer zuviel gerannt.

Abadi hatte die ersten zehn Kilometer in 32:15 Minuten zurückgelegt. Vor seinem Missgeschick hatt er Platz drei und eine Endzeit von 1:08 Stunden im Visier.

Besser lief es für seine Vereinskollegen. Anita Ehrhardt schraubte ihr neue persönliche Bestzeit auf 1:31:35 Stunden. Sie belegte Platz 21 in der Frauenkonkurrenz und Rang fünf der Altersklasse W35. In der Landesmeisterschaft belegte sie den vierten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Christian Bunke verbesserte seine Topzeit auf 1:28:54 Stunden und wurde in der Altersklasse JU20 Zweiter. Brhane Tsegay landete bei seinem Debüt über die Halbmarathon-Distanz in 1:18:38 Stunden auf Rang 24 der Herrenklasse. Er hatte die ersten zehn Kilometer in 35:44 Minuten zurückgelegt und hielt das Tempo hoch.

Routinier Alexander Wahner landete in 1:43:50 Stunden auf Rang 19 der niedersächsischen Titelkämpfe in der Altersklasse M40. Doris Weichert und Sabine Eisenhauer kamen zusammen in 2:32:14 Stunden ins Ziel, während sich Thomas Sudbrink, Catrin Vietor, Tanja Sudbrink und Heike Ohlenbusch-Raschen über ihre gute Leistung (4:19:20 Stunden) im Staffelmarathon freuten.

Björn Maywald vom Blexer TB (Platz 551/AK 45) und seine Ehefrau Suzan Maywald (Platz 807/AK 40) vom SV Nordenham beendeten den Halbmarathon zeitgleich. Sie benötigten 2:00:50 Stunden. Björn Maywald hatte den Lauf als Vorbereitung zur Duathlon-Landesmeisterschaft genutzt.

Holger Bösche (Blexer TB) bewältigte seinen zweiten Marathon in 3:48:32 Stunden. Das bedeutete Platz 50 in der Altersklasse 55. Sein Vereinskollege Helge Schweers verbesserte seine Bestzeit um zwei Sekunden auf 3:13:07 Stunden (Rang 18/Altersklasse 50).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.