• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: Starke Oldenbrokerinnen besiegen Heiligenfelde

28.02.2015

Thedinghausen /Oldenbrok Das Saisonende nähert sich unaufhaltsam – und die Korbballerinnen des Oldenbroker TV werden immer stärker. Am vergangenen Wochenende eroberten sie Platz drei der Bundesliga Nord. Sie unterlagen dem TSV Thedinghausen mit 9:17, gewannen aber gegen den SV Heiligenfelde mit 16:11.

Dank der Schützenhilfe der Mannschaft des TSV Heiligenrode, die den TSV Barrien geschlagen hatte, kletterte Oldenbrok auf einen Qualifikationsplatz zur Deutschen Meisterschaft. „Dieses Gefühl werden wir bis zum 7. März genießen, denn am 8. März in Brinkum wird sich viel tun“, sagt Trainerin Yvonne Fehner. Mit einem Sieg über den TSV Barrien könne ihr Team Platz drei erfolgreich verteidigen, sagt sie. „Aber sollten wir gegen Barrien und Tabellenführer Findorff verlieren und die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst zwei Spiele gewinnen, würden wir auf Platz fünf abrutschen“, sagt sie. Und der fünfte Platz in der Endabrechnung entspreche den Leistungen in dieser Saison.

So oder so: Die Trainerin spricht schon von einer tollen Spielzeit. Schließlich habe das Team zu Beginn allein den Klassenerhalt angepeilt. „Es macht Spaß, die Zeit mit den Mädels zu verbringen. Wir sind auch als Team zusammengewachsen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oldenbroker TV - TSV Thedinghausen 9:17. Die Thedinghauserinnen hatten zuvor den TSV Barrien geschlagen und hätten sich mit einem Sieg die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften im Mai in Thedinghausen sichern können

Thedinghausen spielte motiviert – aber auch nervös. „Wir hatten ja nichts zu verlieren und haben relativ locker gespielt“, meinte Fehner. Oldenbrok ging in Führung.

Doch dann wendete sich das Blatt. Eine hochmotivierte und gut aufgelegte Thedinghauser Korbfrau fischte ein ums andere Mal die Bälle aus dem Korb. Oldenbrok lag zur Pause mit 4:8 zurück und verlor in Halbzeit zwei schnell den Anschluss, weil Thedinghausen immer sicherer wurde und ein ums andere Mal den ungeschützten Braker Korb traf. „Thedinghausen gelang dann irgendwann fast alles“, meinte Fehner. Die Oldenbrokerinnen verzweifelten derweil an der gegnerischen Korbfrau. Thedinghausen zog binnen acht Minuten auf 14:6 davon. Damit war die Partie entschieden.

Oldenbrok: Kerstin Hauerken (1), Julia Kikker (1), Laura Kikker (1), Marion Beyer, Anika Allmers, Birte Klostermann (3), Janina Knutzen (3), Merle Knutzen

Oldenbroker TV - SV Heiligenfelde 16:11. Heiligenfelde stand als Absteiger fest und wollte Oldenbrok das Leben noch mal schwermachen – und das gelang dem SVH. Die Oldenbroker Gegenspielerinnen spielten von Beginn an mit einer Manndeckung und einer körperlichen Härte, „auf die wir uns nur schwer einstellen konnten“, meinte Fehner. Ihre Mannschaft ging zwar 6:3 in Führung, aber Heiligenfelde verkürzte auf 5:6.

In Halbzeit zwei lief es ähnlich. Die körperliche Härte nahm zu, dem Schiedsrichtergespann gelang es nicht, das Spiel zu beruhigen. Im Gegenteil. „Auch wir haben dann nicht immer zu fairen Mitteln gegriffen“, sagte Fehner. „Das Spiel war nicht mehr schön anzuschauen und einer Bundesligapartie nicht würdig.“

Dank einer starken Marion Beyer, die erst in der zweiten Halbzeit des zweiten Spiels langsam zu ihrer Form fand, zog Oldenbrok innerhalb von fünf Minuten von 9:7 auf 12:7 davon. Dieser Fünf-Körbe-Vorsprung hielt bis zum Schluss. „Gefühlt haben wir hier kein Spiel gewonnen, sondern eine Schlacht geschlagen“, sagte Fehner.

Oldenbrok: Julia Kikker(2), Janina Knutzen (3), Birte Klostermann (2), Laura Kikker (2), Merle Knutzen (3), Marion Beyer (4), Kerstin Hauerken

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.