• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Stedingen gastiert in Arsten

06.04.2013

Lemwerder Endlich: Nach einer vierwöchigen Pause müssen die Handballer der HSG Stedingen in der Bremer Landesliga wieder ran. Die Gladiators spielen am Sonnabend, 19.30 Uhr, beim Tabellensiebten TuS Komet Arsten. Die Zeichen stehen auf Sieg – das Hinspiel gewann Stedingen 33:27. Außerdem hat Arsten seine bisher letzten beiden Spiele zu Hause verloren.

Trainer Bastian Friese gönnte seiner Mannschaft im März zwei Wochen Pause, weil nur vier Spieler fit waren. Dafür stand nach der Pause ein Wochenend-Trainingslager auf dem Programm, um sich auf das Restprogramm vorzubereiten. Sechs Spiele muss die HSG noch bestreiten.

Paul Philipp Lapsien wird in Arsten wegen einer Verletzung fehlen. Jan Reiners ist berufsbedingt abwesend, Dennis Bolz betreut seine Jugendmannschaft. Marcel Tytus soll nur im Notfall eingesetzt werden, er hat sich den Meniskus angerissen. Sascha Kranz und Sönke Dirks sind noch angeschlagen. So wird Friese selbst ein Trikot überstreifen. Außerdem wird Jan Stollenwerk aus der zweiten Mannschaft aushelfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Arsten stand lange unten, hat sich dann aber gefangen und ins Mittelfeld gekämpft. Friese hat sich das bisher letzte Spiel Komets angesehen. „Arsten sah gegen Schwanewede nicht gut aus. Der TuS hat nur einen Haupttorschützen im linken Rückraum, den Roman Prieb früh bekämpfen soll.“ Wenn sein Team kompakt stehe und schnell nach vorne spiele, sei ein Sieg drin, obwohl Arsten zwei gute Torhüter habe, meint Friese.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.