• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Stedingen gewinnt auswärts

31.03.2014

Lemwerder Die Landesliga-Handballer der HSG Stedingen haben am Wochenende einen Auswärtssieg gefeiert. Am Sonnabend gewann das Team aus Lemwerder das Auswärtsspiel beim TSV Altenwalde mit 27:22 (14:12).

Die Stedinger erwischten einen guten Start und lagen nach neun Minuten mit 6:2 vorne. Mit gut ausgespielten Angriffen baute die HSG diese Führung auf 13:7 aus. Dann traf der TSV dreimal in Folge (10:13). Pech für Stedingen: In der Schlussphase der ersten Hälfte verletzte sich Sönke Dierks. Er musste ausgewechselt werden. Spielertrainer Bastian Friese übernahm die Rolle als Mittelspieler mit Nackenproblemen und schaffte es nicht, den nötigen Druck aufbauen. Auch Rui Cerqueira sowie Philipp Janßen waren angeschlagen in die Partie gegangen. Zu allem Überfluss foulte Cerqueira in der 29. Minute seinen Gegenspieler bei einem Tempogegenstoß und sah die Rote Karte. Altenwalde kam bis zur Pause auf zwei Tore ran (12:14).

In der zweiten Hälfte lief der Ball wieder besser. Dierks konnte wieder spielen. Sein Bruder Hauke Dierks, der spontan aushalf, eröffnete die Halbzeit mit einem erfolgreichen Tempogegenstoß. Die Abwehr stand wie eine Mauer und verschob schnell. Der TSV versuchte, aus schlechten Winkeln über die Außenspieler zum Erfolg zu kommen. Doch Sascha Kranz in der ersten Hälfte sowie Lars Hüwel in der zweiten waren zur Stelle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die HSG spielte die Angriffe lange aus und zog das Spiel in die Breite. Deshalb hatte Kreisläufer Marcel Tytus, der in dieser Phase gleich fünfmal traf, viel Platz. Stedingen zog entscheidend von 14:12 auf 21:12 davon.

Friese sehr zufrieden: „Es war wichtig, dass Sönke weitergespielt hat. Lars war ein wichtiger Rückhalt im Tor, er hat einen Siebenmeter gehalten und einen Tempogegenstoß entschärft Insgesamt war das eine starke und mannschaftlich geschlossene Leistung.“ Bemerkenswert: Sören Döhle hatte vor dem Spiel angekündigt, dass er fünf Tore werfen werde – und setzte dies auch um. Marcel Tytus arbeitete stark am Kreis. Jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen – ein Zeichen für eine starke Leistung der gesamten Mannschaft.

HSG Stedingen: S. Kranz, Hüwel, K. Kranz - M. Tytus (6/2), S. Dierks (5), Döhle (5), Hamsch (3), P. Tytus (2), Friese (2), Cerqueira (1), H. Dierks (1), Janßen (1), Lumma (1/1)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.