• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Suchaktion im Badesee Halen
Polizeitaucher bergen Leiche des 30-Jährigen

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Stedingen steht gegen Verden unter Druck

16.01.2016

Lemwerder /Nordenham Kurz vor Weihnachten ritten die Handballer der HSG Blexer TB/SV Nordenham auf einer Erfolgswelle. In der Weser-Ems-Liga gelangen der Mannschaft von Trainer Christoph Holitschke drei Siege in Folge, die die Nordenhamer auf den siebten Tabellenplatz spülten. Am Sonntag entscheidet sich, ob sie diese gute Form über die Feiertage hinweg konservieren konnten. Um 17.15 Uhr empfangen sie die HSG Wilhelmshaven II in der Sporthalle Luisenhof.

Die Landesliga-Handballer der HSG Stedingen bestreiten an diesem Sonnabend, 17 Uhr, ihr letztes Hinrundenspiel. Sie treten bei der HSG Verden-Aller an – und Trainer Paul Lapsien lässt keine Zweifel daran, dass nur ein Sieg zählt.

Landesliga

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Verden-Aller - HSG Stedingen. Die Handballer der HSG Stedingen werden von ihrem Trainer vor den ersten Spiel im neuen Jahr gleich mal unter Druck gesetzt. Denn an diesem steht bei der HSG Verden-Aller das erste von laut Lapsien sieben Endspielen auf dem Programm.

Mit Hendrik Hagestedt (krank), Ole Aumann (arbeitsbedingt), und Marius Kock (arbeitsbedingt) fehlen drei wichtige Stützen im Kampf um den Klassenerhalt. Patrick Tytus und Bastian Friese helfen aus.

Für die Stedinger ist es das letzte Spiel in der Hinrunde. Vor einer Woche haben sie die Winterpause beendet. Im Training haben sie vermehrt das Angriffsspiel geübt. Vor allem Eins-gegen-eins-Angriffe standen auf dem Programm. „Ich hab den Jungs gesagt, dass das Spiel gewonnen werden muss, egal wie“, sagt Lapsien.

Allerdings: Verden steht auf dem elften Platz der Tabelle und ist sehr heimstark. Die Gastgeber haben ihre vier Siege allesamt zu Hause eingefahren und erst ein Spiel in eigener Halle verloren.

Stedingen steht mit insgesamt nur drei Siegen noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Mannschaft aus dem Süden der Wesermarsch darf den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze auf keinen Fall verlieren.

Weser-EMS-Liga

HSG Blexer TB/SV Nordenham - HSG Wilhelmshaven II. Die Wilhelmshavener sind so etwas wie die Lieblingsgegner für das Holitschke-Team. In der jüngeren Vergangenheit siegten die Nordenhamer fast immer. Zudem scheinen die Jadestädter Auswärtsfahrten nicht zu mögen. Aus sechs Spielen in fremden Hallen holten sie in dieser Saison gerade einmal einen Punkt.

Gänzlich ohne Sorgen ist aber auch Holitschke nicht. Der Halblinke Hauke Stöcker, der neben Malte Clari und Michael Goslawski zu den Führungsspielern zählt, fällt krankheitsbedingt aus. „Das ist eine erhebliche Schwächung“, sagt Holitschke.

Für Stöcker kommen Chris Cordsmeier und Lukas Redeker als Vertretung in Frage. Viel mehr beschäftigt den Coach aber die Frage, in welcher Form sich seine Spieler am Sonntag präsentieren. „Wir haben am Dienstag erstmals wieder trainiert. Da hat der Spielfluss über Weihnachten bestimmt ein wenig gelitten“, so Holitschke. Lichtblick für den Trainer: Christoph Geil ist nach einem Auslandsaufenthalt gegen Wilhelmshaven erstmals mit an Bord.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.