• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Stedinger gewinnen auswärts

24.02.2014

Sulingen /Lemwerder Große Erleichterung: Die Landesliga-Handballer der HSG Stedingen haben am Sonnabend einen verdienten Auswärtssieg gefeiert. Sie gewannen gegen den TuS Sulingen mit 32:29 (14:14) und kletterten in der Tabelle einen Platz rauf auf Rang sechs.

Die Stedinger begannen stark und führten nach sieben Spielminuten mit 4:1. Sie spielten ihre Angriffe konsequent aus – bis zum 12:7 lief alles nach Plan. Doch dann markierte die HSG ganze zehn Minuten lang keinen einzigen Treffer:  Von Minute 18 bis 28 bewegte sich die Mannschaft von Spielertrainer Bastian Friese zu wenig und nahm oftmals unnötige Distanzwürfe, die nicht zum Erfolg führten. Sulingen bestrafte die Fehler mit Tempogegenstößen und drehte das Spiel (14:12). Immerhin: In den letzten zwei Minuten der ersten Hälfte beendeten Sönke Dierks und Rui Cerqueira mit ihren Treffern die Flaute. Zur Pause stand es 14:14.

In der zweiten Halbzeit lief es viel besser. Stedingen setzte sich ab (25:22). Die Gäste spielten die Angriffe wieder klarer heraus und kamen auch über die schnelle Mitte zu einfachen Toren. „In dieser Phase haben wir den Ball endlich lange laufen lassen“, sagte Coach Friese. Auch die Abwehr stand gut. Zudem war Lars Hüwel ein überragender Rückhalt im Tor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine erfolgreiche Rückkehr nach seiner Verletzung feierte Sönke Dierks mit elf Toren. Marcel Tytus arbeitete für Zwei, und Rui Cerqueira machte ein klasse zweites Spiel. Zudem steigerte sich der Rückraumrechte Sören Döhle im Vergleich zur Vorwoche deutlich und zeigte eine gute Leistung.

HSG: Hüwel, Veronese - Dierks (11), M. Tytus (8/4), P. Tytus (4), Cerqueira (4), Janßen (2), Friese (1), Nolte (1), Döhle (1), Lumma.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.