• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL: Steigt der TV Esenshamm auf?

24.05.2006

WESERMARSCH Ein Sieg des TV Esenshamm gegen den TV Bunde allein reicht noch nicht. Im Pokal-Halbfinale kommt es zum Duell „David gegen Goliath“.

von jürgen schultjan WESERMARSCH - Ein wichtiges Punktspiel in der Fußball-Bezirksliga Nord sowie das Pokal-Halbfinale um den NWZ-Wesermarsch-Cup stehen heute Abend im Blickpunkt. Setzen sich die Favoriten durch, würde es zur Wiederholung des Pokalfinales 2005 zwischen Cup-Verteidiger TSV Abbehausen und SG Burhave/Stollhamm kommen.

Bezirksliga Nord: TV Esenshamm – TV Bunde (heute, 19 Uhr; Hinspiel: 2:3). Im Hinspiel, das der TV Esenshamm mit 2:3 verlor gab es einige Turbulenzen, als Bundes Trainer Dieter Gelder („Für den Erfolg tue ich alles!“) einen Ball vor der Seitenauslinie aufgenommen und nicht wieder herausgerückt haben soll. Rote Karten für Sener Keles und später für Hayati Yildirim und „Gelb-Rot“ für Erhan Dilbaz waren quasi die Folge und eine in der Nachspielzeit zustande gekommene Niederlage. Seit jenem November 2005 ist sportlich viel passiert, der TVE ist Zweiter und auf dem Weg in die Bezirksoberliga, der TV Bunde nach einer Aufholjagd mittlerweile gerettet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daher will Wolfgang Rohde kein Öl ins Feuer gießen, sondern an seine Mannschaft appellieren, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. „Wir sind kurz vor dem Ziel. Die Kraft lässt zwar nach wegen der vielen Nachholspiele, aber ich bin optimistisch“, so Rohde, der hofft, einen ähnlichen Kraftakt wie am Sonntag beim 1:0 in Heidmühle auch heute erleben zu können. Sollte die Konkurrenz, die heute schwere Aufgaben zu bewältigen hat, patzen, könnte mit einem Sieg einen Spieltag vor dem Ende bereits Platz zwei und der Aufstieg gefeiert werden. Die personellen Voraussetzungen sind gut, nur Ömer Bostaz fehlt.

Kreispokal, Halbfinale: SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor – TSV Abbehausen (in Seefeld, heute, 19 Uhr). „Das wird kein Selbstläufer, es ist Pokal“, warnt Harald Diekmann, Trainer des TSV Abbehausen, sein Team, die Aufgabe beim Tabellensechsten der 1. Kreisklasse zu leicht zu nehmen. Allerdings will der Pokalverteidiger aus Abbehausen nach verpasstem Aufstieg den Cup erneut holen, um sich für den Bezirkspokal 2006/2007 zu qualifizieren. Der Favorit kann wieder auf Sven Ahlers und André Diekmann zurückgreifen.

Die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor möchte gegen ihren ehemaligen Trainer gerne für eine Sensation sorgen und ins Finale kommen. Trainer Udo Scherweit, der das Amt von Dirk Templin übernahm, der aus Zeitgründen innerhalb der Saison passen musste, setzt auf die Jugend. Regelmäßig werden fünf A-Junioren eingesetzt, allerdings fehlt heute Arne Kunze. In der Rückrunde gab es nur eine Niederlage. Im Duell mit dem TuS Elsfleth probte Scherweit beim 1:1 den Ernstfall und begann gegen die spielstarken Elsflether mit einer defensiven Taktik. Ob es heute ähnlich gut klappt?

SG Großenmeer/Bardenfleth – SG Burhave/Stollhamm (in Großenmeer, heute, 19 Uhr). Schafft das Team aus der 2. Kreisklasse eine große Überraschung? Der Gastgeber ist seit neun Spielen ohne Niederlage, gewann sechs Spiele in Serie und besitzt noch Chancen auf die Meisterschaft. „Wir wollen gegen den alten Großenmeerer Nico Verhoef gewinnen“, betonte Trainer Tilo Ziegert, der sich auf das Pokalduell mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen freut.

Nico Verhoef möchte unbedingt gegen seinen Ex-Klub gewinnen, um ins Finale zu kommen. „Diese Partie ist für mich schon etwas Besonderes. Auch deshalb, weil wir vor dem letzten Punktspiel am Sonntag in Abbehausen ein Erfolgserlebnis benötigen“, weiß Verhoef nur zu gut, was ein Ausscheiden für das Finale um den Klassenerhalt in der Kreisliga anrichten könnte. Bis auf Lars Rohde ist das Team wohl komplett.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.