• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Oldenburg vs. Ostfriesland: Und der Gewinner ist...

04.03.2018

Stollhamm Es war ein Krimi, der seinesgleichen sucht. Der Feldkampf zwischen den Klootschießern der Landesverbände Oldenburg und Ostfriesland hat die Friesensport-Fans am Samstag in Stollhamm (Landkreis Wesermarsch) vom ersten bis zum letzten Wurf in Atem gehalten. Die Entscheidung fiel erst nach fast neun Stunden: Die Oldenburger gewannen mit einem Vorsprung von 27 Metern.

Lesen Sie auch: Oldenburg gegen Ostfriesland – wer schießt besser?

Kurz vor der Wende hatten die Oldenburger erstmals mit einem Schoet geführt. Aber die Ostfriesen kämpften und verkürzten. Zwischenzeitlich schrumpfte der Oldenburger Vorsprung sogar bis auf 63 Zentimeter. Die Entscheidung fiel erst mit dem letzten Wurf: Dirk Schomaker aus Fedderwardersiel machte den Triumph der Oldenburger mit einem Wurf über 103 Meter perfekt.

Den Wettbewerb der Jugendlichen hatten die Ostfriesen zuvor knapp für sich entschieden. Sie siegten mit einem Vorsprung von einem Schoet und elf Metern. Bis zur Wende hatten die Teams noch gleichauf gelegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.