• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

K-Frage der Union
CDU-Bundesvorstand für Laschet – Söder akzeptiert Votum

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Stollhammer erwischen Fehlstart in Rückrunde

12.02.2014

Stollhamm /Elsfleth Böses Erwachen für die Jungen des TV Stollhamm in der Tischtennis-Niedersachsenliga: Zum Rückrundenauftakt haben sie am Wochenende gleich zwei Heimniederlagen kassiert – gegen Westercelle und gegen Dinklage. Dagegen setzten die ebenfalls in der Niedersachsenliga spielenden Mädchen des Elsflether TB ihre Erfolgsserie mit Auswärtssiegen gegen Gümmer und Hohnhorst fort. Mit 22:6 Zählern ist der ETB Dritter.

Derweil war Stollhamms Trainer Christoph Griese ein wenig ratlos. „Ich fühle mich gerade wie die Fußballtrainer von Werder Bremer und vom HSV, die auf die Schnelle erklären sollen, weshalb sie verloren haben.“

Allerdings wusste er die Niederlagen schon richtig einzuordnen. „Die Hinrunde ist optimal für uns gelaufen. Rückschläge können passieren. Außerdem sind wir nicht mehr die Außenseiter – sondern die Gejagten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuer Tabellenführer ist das junge Team vom MTV Jever (20:6). Stollhamm ist Zweiter (19:7). Am Freitag, 14. Februar, 18 Uhr, empfängt der TVS den Spitzenreiter.

Jungen, Niedersachsenliga Jungen: VfL Westercelle - TV Stollhamm 8:5. Die Partie am Sonnabend beim Tabellendritten hatte es in sich. Gleich acht Begegnungen – dazu zählten die ersten sieben – sollte über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen. Doch nur zweimal verließen die Stollhammer in diesen Spielen den Tisch als Sieger. Beide Doppel gingen mit 9:11 im Entscheidungssatz verloren. Die Stollhammer Nummer eins, Emanuel Radu, spielte in den Einzeln unter Form und agierte teils kopflos. Er verlor gegen Felix Losch (9:11) und Julius Feldt (10:12) jeweils in fünf Sätzen. Josif Radu blieb unbesiegt. Er gewann 15:13 im Fünften gegen Feldt – und in drei Sätzen gegen Losch.

Im unteren Paarkreuz spielten Damian Rychlicki und Niklas Stoffers im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Nach der Niederlage im Fünften gewann Damian sein zweites Einzel in drei Sätzen. Niklas startete mit einem Fünfsatzerfolg und verlor das zweite Einzel im Entscheidungssatz.

TVS: Damian Rychlicki/Niklas Stoffers, Emanuel Radu/Josif Radu, , Rychlicki (1), J. Radu (2), Stoffers (1), E. Radu (1),

TV Stollhamm - TV Dinklage 5:8. Die Partie fand am Sonntag in Waddens statt, weil die beiden Bezirksliga-Schülerteams zur gleichen Zeit in Stollhamm spielten. Die Stollhammer hatten sich sicherlich mehr ausgerechnet. Schließlich sind die Gäste Zehnter. Aber schon die Doppel (1:1) verliefen ausgeglichen. Damian und Niklas verloren den Entscheidungssatz mit 10:12. Dann besiegte Emanuel Mika Patzelt, während Josif gegen Jan-Bernd Vocke im Fünften mit 12:10 gewann. Es stand 3:1 – alles schien den gewohnten Weg zu gehen. Aber nach dem 4:2 gingen beide Einzel im oberen Paarkreuz an die Dinklager, die sogar mit 6:4 in Führung gehen konnten.

Im letzten Drittel punktete nur noch Emanuel. Josif verlor in fünf Sätzen (11:13) gegen die starke Nummer vier, Marvin Bröring, der an diesem Tag unbesiegt blieb. Auch ein Sieg von Josif hätte nicht mehr zum Remis gereicht, weil Niklas sein letztes Einzel, das nicht mehr zählte, bereits am Nebentisch verloren hatte.

TVS: E. und J. Radu (1), Rychlicki/Stoffers, E. Radu (2), Rychlicki, Stoffers (1), J. Radu (1).

Mädchen, Niedersachsenliga: TuS Germania Hohnhorst - Elsflether TB 1:8. Nach zwei Stunden Spielzeit hatten die Elsfletherinnen den Sieg unter Dach und Fach gebracht. Die Höhe des Resultats täuscht ein wenig, schließlich gewannen Damaris Radu/Sarah Gnandi (14:12), Sarah Gnandi (15:13), Damaris Radu (11:5) und Mareike Schneider (11:8) erst im Entscheidungssatz fünf. Die Spitzenpartie verlor Sara Radu glatt in drei Sätzen gegen Mara-Kristin Beye, die gegen Saras Schwester Damaris eine Niederlage kassierte.

ETB: Damaris Radu/Sarah Gnandi (1), Sara Radu/Mareike Schneider (1), S. Radu (1), Schneider (2), Gnandi (1), D. Radu (2).

TuS Gümmer - Elsflether TB 0:8. In der Koppelpartie beim punktlosen Tabellenletzten gaben die Elsfletherinnen ganze drei Sätze ab.

ETB: D. Radu/Gnandi (1), S. Radu/Mareike Schneider (1), S. Radu (2), Schneider (1), Gnandi (1), D. Radu (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.