• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ehrenamt: Stollhammer freuen sich über Zuwachs

12.01.2015

Stollhamm Obwohl keine Großbrände verzeichnet wurden, gab es für die Stollhammer Feuerwehr im vergangenen Jahr eine Menge zu tun. 20-mal wurden die Feuerwehrleute alarmiert. Ortsbrandmeister Lutz Kühl führte in seinem Bericht während der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim am Sportplatz aus, dass es sich bei den 20 Alarmierungen um neun technische Hilfeleistungen, drei Brandeinsätze, vier Fehlalarme und vier Einsatzübungen gehandelt hat.

Im Bereich der technischen Hilfeleistung wurden die Brandschützer in den verschiedensten Bereichen gefordert. Unvergessen bleibt sicherlich eine trächtige Kuh, die aus einem Güllebehälter befreit werden musste. In drei Fällen rückte die Ortswehr aus, weil Personen nach einem Unfall in ihren Auto eingeklemmt waren. In einem Fall mussten die Einsatzkräfte die Unfallstelle auf der Bäderstraße erst suchen, da es keine genauen Ortsangaben gab.

Aber auch Türöffnungen, Tragehilfen für den Rettungsdienst, ein Pferd im Graben oder das Eindämmen von Gewässerverschmutzungen gehörten zu den Aufgaben der Stollhammer Feuerwehrleute.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In zahlreichen Fällen wurden die ortsansässigen Vereine bei ihren Aktionen und Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Osterfeuer des Bürgervereins oder die Goetz-Wanderung des Turnvereins, unterstützt. Rund 170 Blutspender konnten in Stollhamm an zwei Blutspendeterminen verzeichnet werden. Insgesamt leisteten die Stollhammer Wehrleute 2500 ehrenamtliche Dienststunden.

Die Mitgliederwerbung war erfolgreich. Die Ortswehr konnte drei neue Kameraden aufnehmen und verfügt derzeit über 23 aktive Brandschützer.

Bürgermeisterin Ina Korter und Gemeindebrandmeister Frank Linneweber dankten den Feuerwehrleuten für ihr Engagement. Frank Linneweber machte deutlich, dass das vergangene Jahr in Bezug auf die Einsatzzahlen ein recht ruhiges Jahr in Butjadingen gewesen sei.

Auch Vize-Kreisbrandmeister Hartmut Schieren-stedt lobte die Stollhammer, auf die sich die Kreisfeuerwehr immer verlassen könne. Die Einsatzzahlen der Feuerwehren im Landkreis hätten im Jahr 2014 weit unter denen des Jahres 2013 gelegen.

Gemeindebrandmeister Frank Linneweber beförderte die Feuerwehrmann-Anwärter Christian Wessels, Dirk Tölch und Dominik Wieting zu Feuerwehrmännern.

Jannik Kühl wurde zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Markus Felske erhielt die Beförderung vom Löschmeister zum Oberlöschmeister. Ortsbrandmeister Lutz Kühl trägt nun den Dienstgrad Hauptlöschmeister.

Personelle Veränderungen gibt es auch im Ortskommando. Malte Tönjes übernimmt die Funktion des Atemschutzgerätewartes, Dirk Tölch ist jetzt Gerätewart. Christian Wessels wird stellvertretender Funkwart. Nach 35 Jahren als Schriftführer der Wehr gibt Wolfgang Stolle diese Aufgabe an Markus Felske ab.

In den Festausschuss wurden Dirk Tölch, Justin Kühl und Sven von Atens gewählt.

Eine besondere Auszeichnung erhielt Sven von Atens. Bürgermeisterin Ina Korter zeichnete ihn für 25 jährige Mitgliedschaft aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.