• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: TSV spielt gut und verliert knapp

11.11.2019

Suddendorf /Abbehausen Die Oberliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Sonntagmittag eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Sie verloren das Auswärtsspiel gegen den SV Suddendorf/Samern mit 0:1 (0:0). „Die Einstellung hat gestimmt. Wir haben eine super Teamleistung gezeigt und hätten nicht als Verlierer vom Platz gehen müssen“, sagte Abbehausens Trainer Daniel Behrens.

Seine Elf war stark ersatzgeschwächt angereist. Als einzige Auswechselspielerin saß Co-Trainerin Carmen Schlack auf der Bank. Gleichwohl verzichtete Behrens darauf, sie einzusetzen. Indes baute er sein Team um: Nathalie Mertens spielte im Feld, für sie rückte Charlene Schütt ins Tor. „Nathalie hat am Samstag in der Zweiten ein gutes Spiel im Feld gemacht und das gegen Suddendorf bestätigt“, sagte Behrens. Auch Schütt habe überzeugt.

Duell auf Augenhöhe

Abbehausens Torhüterin erlebte ein vergleichsweise ereignisarmes Spiel. In der ersten Hälfte begegneten sich die Teams laut Behrens auf Augenhöhe. „Wir haben uns mehr auf die Defensive konzentriert, aber wir waren vor dem Tor trotzdem präsenter als Suddendorf.“ Jule Hedemann, Ann Christin Luga und Katrin Grube vergaben gute Möglichkeiten.

Das Tor des Spiels erzielte Kathrin Bookholt in der 55. Spielminute. Die Gastgeberinnen hatten ihre Stürmerin nach einem Abbehauser Fehlpass mit einem Zuspiel durch die Schnittstelle der TSV-Abwehrreihe bedient. „Das wollten wir eigentlich vermeiden. Da haben wir zuvor den Ball nicht sauber geklärt“, sagte Behrens.

Die Abbehauserinnen spielten anschließend aber konzentriert weiter. Behrens: „Alle haben gekämpft.“ In der letzten Viertelstunde setzte der TSV auf volle Offensive.

Der Trainer lobt

Aber bis auf eine Großchance für Jule Hedemann nach einem Freistoß wurde es vor dem Tor der Gastgeberinnen nur selten gefährlich. „Uns fehlt derzeit einfach das Glück beim Toreschießen“, sagte Behrens. „Dennoch haben wir super gespielt.“

Die knappe Niederlage war gleichbedeutend mit der dritten Pleite in Folge. Der TSV belegt mit acht Punkten aus zehn Spielen den vorletzten Rang und damit den ersten Abstiegsplatz.

TSV: Charlene Schütt - Katrin Grube, Jule Hedemann, Nathalie Mertens, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Kristin Schüler, Leonie Schüler, Geske Kaemena, Henrike Bultmann, Alkje Detmers.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.