• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Friesensport: Im fortgeschrittenen Alter noch topfit

19.11.2019

Südbollenhagen /Bekhausen Beim KBV Kreuzmoor-Bekhausen ist das Pokalboßeln bei den Senioren ganz besonders beliebt. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass man das 45. Lebensjahr vollendet hat. Die Senioren absolvieren fünf Wurf, wobei die Kugel – Holz oder Gummi – frei wählbar ist. Die Seniorinnen werfen auf der Strecke acht Wurf – vier mit Holz- und vier mit Gummikugel.

Um mehr Chancengleichheit zu bieten, hat man noch einen Bonus pro Lebensjahr mit eingebaut, bei den Frauen zwölf Meter und zehn Meter bei den Männern. Warum diese Unterschiede mal so festgelegt worden sind, dafür hat allerdings niemand eine plausible Erklärung. Die Erfahrungen zeigen auf, dass ein „Youngster“, der neu bei den Senioren antritt, schon alles treffen muss, um sich vor den Ältesten für die Podestplätze zu platzieren.

21 Senioren wollten es erneut wissen, wie gut sie drauf sind. Sie warfen ab „Jabben“ auf der neu sanierten Oldenbroker Straße auf dem recht groben Splitt-Belag. Die Sportler stellten fest, dass die früheren Meterzahlen wegen dieses Belages nicht mehr erreicht werden. Fünf Frauen kämpften um den von Gertrud Thormählen gestifteten Wanderpokal in Lehe (Ammerland) – und es sollte Titelverteidigungen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Frauen gewann die 66-jährige Inge Gerken aus Hahn-Lehmden. Sie konnte mit dem Bonus 21 Jahre (252 Meter) insgesamt 949 Meter vorlegen. Zweite wurde Ingrid Sommer. Sie kam mit der Zugabe von 264 Metern auf 796 Meter. Platz drei ging an Hannelore Pargmann, plus 180 Meter, mit insgesamt 775 Meter.

Bei den Männern, es ging um den Reiner-Müller-Pokal, setzte sich der 82-jährige Jaderberger Otto Bramstedt mit 823 Metern, Zulage 370 Meter, erneut durch. Es folgten zwei 80-Jährige. Auf Rang zwei landete der Titelträger von vor zwei Jahren, Günther Thormählen mit 758 Meter, gefolgt von Heiko Becker mit 723 Meter. Als „Youngster“ war der 47-jährige Bekhauser Swen Stalling am Start. Für eine vordere Platzierung sollte es allerdings noch nicht reichen.

Wer ungezwungen die Kugel in die Hand nehmen will: Jeden Dienstag ab 14 Uhr sind die Senioren in Südbollenhagen aktiv. Dazu zählt zum Abschluss auch noch der Klönschnack. Alle 14 Tage, ebenfalls dienstags, treffen sich dazu die Senioren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.