• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schleuderball: SV Altenhuntorf setzt Ausrufezeichen

09.05.2012

FRIESLAND Die Bezirksliga-Schleuderballer des SV Altenhuntorf haben am Wochenende mit dem 13:0-Kantersieg gegen den Mentzhauser TV III ein Ausrufezeichen gesetzt. Ohne Punktverlust führt der KBV Reitland II die Bezirksklasse an.

Bezirksliga: AT Rodenkirchen - Mentzhauser TV II 2:3. Der ATR begann mit sechs Spielern und wechselte dann noch einen siebten Aktiven ein. Die Gäste traten in voller Mannschaftsstärke mit acht Werfern an. Mit Windunterstützung gelang den Gastgebern nach dem zweiten Wurf das erste Tor. Beim Stand von 2:0 für Mentzhausen wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit fiel der Ausgleich. Durch einen weiten Wurf von Nico Hellmers über die gesamte MTV-Mannschaft verschafften sich die Hausherren etwas Luft. Mit einem flachen Wurfball gelang den Gästen dann der Treffer zum Sieg, der noch höher hätte ausfallen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Altenhuntorf - Mentzhauser TV III 13:0. Die Voraussetzungen für Mentzhausen waren schlecht. Acht Stammspieler des SVA traten gegen fünf Mentzhauser an. Gegen den Wind gelang den Gastgebern schon mit dem 2. Wurf das 1:0. Der Vorsprung wurde bis zum Pausenpfiff auf 2:0 ausgebaut. Mit Rückenwind machte der SVA richtig Druck, und in einem Durchgang wurden gleich sechs Tore erzielt. Der Neuling geriet unter die Räder.

Salzendeich - Neustadt 2:2. Die Teams tauschten kurzfristig das Heimrecht. Beide Teams konnten mit guten Wurfleistungen und Schockbällen überzeugen, so dass ein leistungsgerechtes Remis zu Papier stand.

Bezirksklasse, TV Waddens - SV Altenhuntorf II 2:2. Die junge Mannschaft des ASV reiste mit neun Spielern an. Die Butjenter boten acht Spieler auf, die deutlich älter waren. Bei leichtem Nieselregen und einem schmierigen Ball hatten die Gastgeber anfangs Probleme, ihre Wurfstärke zu nutzen. Kurz vor der Halbzeit konnte Waddens durch Sven Ifsen einen Ball in der Drei-Meter-Reihe abfangen und über die Altenhuntorfer ins Tor schocken. Zum Pausenpfiff stand es 2:0 für die Heimmannschaft.

Im zweiten Spielabschnitt verschafften sich die Gäste mit guten Schockbällen den Raumgewinn zum leistungsgerechten Remis. Trotz des trüben Wetters säumten 30 Zuschauer den Spielfeldrand.

KBV Kreuzmoor - SV Rittrum 3:2. Die Gäste spielten mit Rückenwind. Auf beiden Seiten konnten die Hauptfänger, Hans Jörg Gramberg (Rittrum) und Heiner Deters (Kreuzmoor), Lücken im Spielaufbau nutzen. Der Hauptfänger der Gäste narrte eins um andere Mal die Gastgeber. Folgerichtig fiel das erste Tor für Rittrum.

Mit einer guten Wurfserie gelang den Kreuzmoorern der Ausgleich, aber Sekunden vor dem Pausenpfiff fingen sie sich das 1:2 ein. Dann fiel schnell der 2:2-Ausgleich. Danach mussten beide Mannschaften bedrohliche Situationen bereinigen. Den Kreuzmoorern um Mannschaftsführer Jochen Tapkenhinrichs gelang dann der schmeichelhafte Siegtreffer.

BV Reitland II - Oldenbroker TV 5:0. Beide Mannschaften waren mit einem Sieg gestartet. Neuling OTV musste einige Stammkräfte, darunter Hauptfänger Jens Ludewig, ersetzen. Rückenwind und Oldenbroker Abstimmungsfehler sorgten für die entscheidende 4:0-Halbzeitführung für den Spitzenreiter.

KBV Altjührden - BV Grünenkamp II 3:0. Beide Teams hatten in der Vorwoche auf dem Altjührder Sportplatz ihre Auftaktpartien verloren. Der KBV trat in Unterzahl (7) an. Den Grünenkampern standen neun Aktive zur Verfügung. Den 1:0-Halbzeitstand baute Altjührden aus.

Kreisklasse: AT Rodenkirchen II - SV Altenhuntorf IV 7:3. Beide Teams traten mit voller Mannschaftsstärke an. Gleich nach dem zweiten Wurf fiel das 1:0. Mit Rückenwind wurde der Vorsprung auf 7:0 ausgebaut. Den Gästen gelang nur noch eine Ergebniskorrektur.

SV Altenhuntorf III - TuS Grabstede III 6:1. Die Gastgeber um Stefan Kayser legten mit dem starkem Rückenwind schon sechs Tore in der 1. Halbzeit vor.

TV Neustadt II - TSV Abbehausen III 0:5. Verletzungsbedingt mussten die Gastgeber den Ausfall des Hauptfängers verkraften. Zur Pause führte Abbehausen klar mit 4:0.

TV Schweiburg II - TV Waddens II 10:1. Das erste Tor gelang den Gästen, dann legte der Neuling los und dürfte in dieser Form bei der Meisterschaftsvergabe ein Wort mitsprechen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.