• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSOBERLIGA: SV Brake erkämpft ein verdientes 1:1

15.09.2007

JEDDELOH /BRAKE „Warum nicht immer so?“ Das könnten sich die reichlich vorhandene Fans des SV Brake nach dem hochverdienten 1:1 (0:0) beim heimstarken Neuling SSV Jeddeloh nach der Partie gefragt haben. Brakes Trainer Gerold Steindor sah es ähnlich: „Nach dieser kämpferisch überzeugenden Leistung wäre es sehr ärgerlich gewesen, wenn wir hier verloren hätten.“

In der Tat geht das Unentschieden in Ordnung, wobei die Führung für die Hausherren sogar umstritten war. Denn der Eckball erschien sehr zweifelhaft. Der Assistent, der seinem Schiedsrichter diese Ecke anzeigte, stand auf der gegenüber liegenden Seite eigentlich ungünstig. Doch das störte Felix Sprenger wenig, denn die Rettungsaktion der Braker Abwehr landete bei ihm, er zog aus 18 Meter Distanz trocken und unhaltbar für Marcel Westermann im Tor ab. Da waren bereits 60 Minuten gespielt, und bis auf einen Freistoß von Steven Heyer, den Westermann gerade noch zur Ecke lenkte, (29.), sowie nach Jörg Seidels Ausflug, der mit einem Flachschuss aus 25 Metern Torwart Tammo Feuerknecht prüfte (56.), passierte nicht viel.

Vielleicht war es die zehnminütige Unterbrechung, als nach 20 Spielminuten das Flutlicht ausfiel, weil alle Sicherungen herausgesprungen waren, die den Spielfluss gelähmt hatte. Kämpferisch bot die Partie jederzeit viel, denn beide Seiten schenkten sich nichts, gingen keinem Zweikampf aus dem Wege. Und nach dem 0:1-Rückstand musste der SV Brake offensiver werden. Doch ohne Stephan Borchardt, der in sechs Wochen nach seiner Operation wieder trainieren will, wie er am Spielfeldrand berichtete, sowie Dominik Juhrs fehlte die erste Sturmreihe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber allmählich wurden die Aktionen der Gäste zielstrebiger, während Jeddeloh nach der Ampelkarte für Nils Schrader (72.) versuchte, das Resultat zu halten. Als aber Yaw Broni zu einem Solo ansetzte, von Lars Blancke gefoult wurde, trat der SVB-Stürmer selbst zum Strafstoß an, schaute den Keeper aus und verwandelte eiskalt (76.).

Nun wurde die Partie noch munterer, plötzlich wollten beide Teams auch den Sieg, wobei Jeddeloh vor allem mit seinen weit gezogenen Flanken in den Strafraum nun für Unruhe sorgte. Jo Nzika schlug einen dieser weiten Bälle an die Querlatte (82.). Aber auch Brake, das in manchen Situationen etwas zu hektisch kombinierte, hätte den Sieg perfekt machen können. Nach einer exzellenten Flanke von Kapitän Nico Petrillo stand Nico Schröder frei, ließ den Ball jedoch zu weit prallen und wurde am Elfmeterpunkt deshalb gerade noch gestört (85.).

SVB: Westermann; Seidel, Sekulic; Oltmanns, Hundertmark, Hoffmann, Petrillo, Schröder, Cichon, Broni, Schneider.

Tore: 1:0 Sprenger (60.), 1:1 Broni (76., Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte für Schrader (72., SSV).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.