• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSOBERLIGA: SV Brake kommt nach dem Wechsel aus dem Tritt

16.04.2007

LEER /BRAKE LEER/BRAKE/HD - Lange Zeit ließen die Bezirksoberliga-Fußballer des SV Brake beim Titelkandidaten VfL Germania Leer nur wenig Torchancen zu. Erst ein druckvolleres Spiel in der zweiten Hälfte verhalf den Hausherren zu zwei Toren von Stefan Eling und Erhan Colak. Brake bäumte sich gegen die Niederlage in der Schlussviertelstunde noch einmal auf. Der Erfolg blieb jedoch aus.

„Wir haben gegen die starke Braker Defensive zunächst nur sehr wenig einfallen lassen“, gab der Leeraner Trainer Johann Lünemann zu verstehen. Auch waren dem Coach die jederzeit gefährlichen Konterangriffe des SV Brake ein Dorn im Auge: „Arthur Hoffmann über rechts und Mustafa Abbas auf der anderen Seite waren bei Brake für mich gefährliche Aufbauspieler.“ Die Germania blieb mit diesem Resultat in dieser Saison im 20. Spiel ungeschlagen. Lünemann hofft, dass mit diesem Sieg nun nach einigen Remis-Spielen in Folge wieder Ruhe einkehrt an der Leda: „Der Aufstiegsdruck ist hier sehr hoch, das hat bei einigen Spielern zur Verkrampfung geführt.“

Einige Zeit verzichten müssen wird Lünemann auf seinem Stürmer Stefan Eling, denn nach einem Foul zog er sich eine Verletzung am Schulterblatt zu, die eine operative Behandlung nach sich ziehen wird. Eling hatte keine Mühe, nach einem Querpass vom Togolesen Sherif Touré aus kurzer Entfernung die Führung zu markieren. Erhan Colak traf zum 2:0 mit einem Freistoß von der Außenposition.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVB-Trainer Gerold Steindor ärgerten die schwächeren Minuten nach der Pause, die prompt zu zwei Gegentoren führten: „Weitere Tormöglichkeiten hatte Leer doch gar nicht gehabt. Wir hatten sogar die Mehrzahl an Torchancen.“ Carsten Feist (55.) hatte besonderes Pech im Abschluss, denn sein Distanzschuss parierte der 19-jährige Leeraner Schlussmann Marcel Lücking. Steindor musste in Leer auf seinen routinierten Manndecker Nico Petrillo verzichten: „Er war besonders schwer zu ersetzen, weil er auch in Bedrängnis den Ball gekonnt abspielt. So konnten wir nicht wie gewohnt schnell von Abwehr auf Angriff umschalten.“ Beide Mannschaften boten den Zuschauern eine temporeiche Begegnung auf hohem Niveau. Lünemann hatte erst nach dem Abpfiff eine Sorge wenige: „Der Braker Stephan Borchardt ist immer für ein Tor gut. Heute hat er zum Glück nicht getroffen.“

SVB: Stolzenberger; Seidel, Oltmanns, Hartmann, Hoffmann, Diekmann, Stulpe, Feist, Abbas, Borchardt, Broni.

Tore: 1:0 Eling (68.), 2:0 Colak (73.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.