• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SV Brake peilt Pflichtsieg an

27.02.2015

Brake Wichtige drei Zähler fuhren die Landesliga-Fußballer des SV Brake am Wochenende mit einem 2:1-Sieg beim TuS BW Lohne ein. Nun gilt es, gegen den Tabellenvorletzten VfB Oldenburg II (Sonntag, 15 Uhr, Stadion An der Bahnhofstraße) nachzulegen. Doch Achtung: Am vorletzten Spieltag gastierte mit dem TuS Pewsum auch ein Kellerkind der Liga in Brake und gewann völlig überraschend mit 2:0. SVB-Trainer Dennis Ley setzt sogar noch einen drauf: „Der VfB ist spielerisch stärker als Pewsum und kann ohne Erfolgsdruck aufspielen, denn der Abstieg ist so gut wie sicher.“

Mit dem Ergebnis in Lohne linderte Brake die Abstiegsängste ein wenig. Ley war beeindruckt von der taktischen Disziplin seiner Mannschaft, die auch nach dem Rückstand nicht aus den Fugen geriet. Der Coach hatte gleich auf acht Feldspieler verzichten müssen. „Ich hätte schon gegen Lohne den einen oder anderen angeschlagenen Leistungsträger einsetzen können. Nur wegen möglicher Folgeverletzungen habe ich es nicht getan.“

Lahrmann wieder dabei

Gegen den VfB rechnet Ley mit der Rückkehr einiger Etablierter, da deren Blessuren ausgeheilt sind. Auf alle Fälle wieder dabei sind Arthur Hoffmann – nach Ablauf seiner Gelbsperre – und Patrick Lahrmann, der in Lohne privat verhindert war.

Erfreut haben Ley in Lohne die zwei Treffer von Pascal Helmcke: „Schön, dass ihm als Sechser ein Doppelschlag gelungen ist.“ Die gute Platzierung (Platz neun) darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Teams, die tiefer als Brake platziert sind, noch Nachholspiele haben. Drei Zähler sind fast schon Pflicht. Taktiert hatte Ley mit einem 5:4:1-System. Das wird es in einem Heimspiel bestimmt nicht geben, doch ins offene Messer darf man gegen den VfB auch nicht laufen.

„Natürlich werde ich gegen die gut ausgebildeten VfB-Spieler taktisch anders agieren, wenn sich einer meiner Verletzten fit meldet“, sagt Ley. Bei Dennis Pleus und Bjarne Wiesehan stehen die Chancen gut.

VfB-Trainer Servet Zeyrek, der die Mannschaft erst zu Beginn dieses Jahres übernommen hat, zeigt sich kämpferisch: „Wir sind noch da, wir leben noch.“

Hohes Niveau

Am vergangenen Wochenende gab es das erste Lebenszeichen des VfB. Die Elf gewann mit Regionalliga-Spieler Nils Laabs, der nach überstandener Verletzung Spielpraxis sammelte, gegen den TuS Esens mit 3:1. Ob er auch gegen Brake Spiel, ist offen. Der VfB kann spielerisch hohes Niveau gehen. Der neue Kunstrasen und das breite Spielfeld in Brake kommt den Huntestädtern entgegen.

Der VfB Oldenburg II hat aber erst drei Spiele in dieser Saison gewonnen. Zudem spielte die Elf sechsmal unterschieden. Sie hat schon 13 Begegnungen verloren. Bereits am vierten Spieltag rutschte die Elf auf die Abstiegsränge und konnte sie bisher auch nicht verlassen. Gegen Esens geriet der VfB früh in Rückstand und spielte ab der 30. Minute in Überzahl, weil ein TuS-Spieler wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. Ein Eigentor verhalf dem VfB dann auf die Erfolgswelle. Letztendlich wurde es noch ein klarer Sieg.

Geführt wird die junge Mannschaft des VfB von den erfahrenen Akteuren Christian Thölking, Manuel Schicke und Alexander Tschalumjan, der zusammen mit Mazlum Orke mit sechs Treffern die interne Torjägerliste des VfB anführt.

Das Hinspiel in Oldenburg endete 3:3. Brake gab dabei eine 2:0-Führung aus der Hand und hatte Glück, dass Normen Hartmann kurz vor dem Abpfiff noch der Ausgleich gelang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.