• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SV Phiesewarden beginnt mit einem 9:3-Heimerfolg

18.08.2008

WESERMARSCH Fußball, 1. Kreisklasse Wesermarsch: SC OvelgönneSpVgg Berne II 2:1 (2:0). Der Absteiger aus der Kreisliga hatte große personelle Probleme, so dass unter anderen auch Norbert Büsselmann, neben Ralf Decker Trainer des Teams, mitspielen musste. Ein anderer „Notnagel“ erwies sich als „Joker“, denn Routinier Uwe Warns, der verletzungsbedingt nur noch sporadisch in unteren Mannschaften spielt, half aus und erzielte beide Treffer zur 2:0-Pausenführung (19., 27.). Ovelgönne dominierte das Spiel auch nach der Pause. Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr, dafür fiel der Anschlusstreffer zu spät.

Tore: 1:0, 2:0 Warns (19., 27.), 2:1 F. Haase (88.).

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor – SC Ovelgönne II 2:0 (2:0). Die Gastgeber gingen schnell durch Viktor Stroh auf Zuspiel von Sven Ullrich mit 1:0 in Führung (3.). Die Führung gab Sicherheit. Als in der 33. Minute das 2:0 fiel, als Michael Ostendorf Marcus Gärtner bediente, steuerte die SG einem sicheren Erfolg entgegen. Die Hausherren ließen keine nennenswerten Möglichkeiten der Gäste zu. Einziges Manko, so bemerkte SG-Trainer Hartwig Michelsen, war die schwache Chancenverwertung vor allem auch nach der Pause.

Tore: 1:0 Stroh (3.), 2:0 Gärtner (33.).

SV PhiesewardenSG Großenmeer/Bardenfleth 9:3 (5:2). Die Höhe des Sieges überraschte, sie war allerdings nicht unverdient. Dabei verzichtete Spielertrainer Erkan Özcan aus disziplinarischen Gründe auf drei Spieler und vervollständigte das Team mit einem Akteur aus der Zweiten Mannschaft. Die Gäste begannen gut, führten schnell mit 2:0 durch Florian Faust, aber danach setzte sich die spielerische Stärke und Torgefährlichkeit des SVP immer mehr durch. Selbst als mit Hayati Yildirim, der beim Stande von 2:2 einen Foulelfmeter verschoss, sowie Abdulrahman Tömen zwei verletzte Spiel ausfielen und ab der 60. Minute der SVP bei einer Führung von 7:2 nur noch mit neun Spieler agierte, konnte die SG dies nicht mehr entscheidend nutzen.

Tore: 0:1, 0:2 Faust (5., 17.), 1:2 Gökkaya (23.), 2:2, 3:2, 4:2, 5:2 Eltemiz (28., 32., 34., 38., Foulelfmeter), 6:2 Yildirim (48.), 7:2 Gökkaya (53.), 7:3 Kremer (75.), 8:2 Yüksek (83.), 9:3 Cansever (85.)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.