• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

korbball: SVB für Endrunde qualifiziert

25.03.2010

BRAKE Der Traum ist wahr geworden. Die vor kurzem von der NWZ  und dem Kreissportbund als Mannschaft des Jahres 2009 geehrten Frauen des SV Brake sind in der Korbball-Bundesliga Nord Zweiter geworden. Damit fährt das von Trainerin Christine Kemna betreute Team nach Porta Westfalica, wo am 8. und 9. Mai die drei besten Vertretungen aus der Liga Nord und Süd den deutschen Meister 2010 ermitteln werden

Am letzten Spieltag in der Bundesliga Nord war für den SV Brake alles drin, aber der TuS Sudweyhe, der später Dritter wurde, und der TV Stuhr saßen dem SV Brake im Nacken. Und noch drei Spiele galt es zu überstehen, wobei zwei Niederlagen das Ende aller Träume bedeutet hätten. Es begann gut, denn das Nachholspiel gegen den TV Jahn Brinkum gewann der SV Brake eindeutig mit 11:5.

Beim alles entscheidenden Spieltag hießen die Gegner Preetzer TSV, der Vorletzter war, sowie der Tabellensechste und befreundete Verein TSV Heiligenrode. Doch bevor der erste Ball gespielt wurde, ereilte den SV Brake ein Schock. Korbfrau Fenja Kügler, die in den letzten Spielen eine große Stütze war, lag krank im Bett und musste passen. Im ersten Spiel gegen den Preetzer TSV musste sich das Braker Team erst einmal auf eine andere Abwehr einstellen. Denn ohne Korbfrau in der Bundesliga zu spielen, ist eine ganz harte Nuss. Mit vier Körben Differenz lag der SVB zur Pause gegen den Preetzer TSV zurück. Aber es ging um die DM-Teilnahme. Im zweiten Abschnitt wurde bravourös gekämpft und drei Minuten vor Schluss mit 8:9 der Anschluss markiert. Zwei Körbe noch und die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft wäre perfekt gewesen. Aber es reichte nicht, kurz vor dem Ende hüpfte der Ball vom Korbrand zurück ins Feld. Es blieb beim 8:9.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das letzte Punktspiel – die letzte Chance gegen den TSV Heiligenrode folgte, wo auch eine 5:0-Abwehrtaktik gespielt wurde. Von Beginn bot der SV Brake eine exzellente Leistung und dank einer guten Ausdauer wurde die kraftraubende Abwehrtaktik durchgezogen und im Angriff schnell gespielt.. Sofort ging der SVB in Führung, das gab Mut. Dank einer außergewöhnlich guten Mannschaftsleistung, Maret Allmers ersetzte Fenja Kügler sehr gut, gab Brake die Führung nie ab und siegte am Ende mit 18:14 in diesem Spiel. Das große Zeil war erreicht.

SVB: Beke Allmers, Maret Allmers, Nele Bruns, Mareike Bielefeld, Nadine Hagen, Gesa Kügler, Melanie Schweers, Nane Bache.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.