• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TENNIS: SVN-Damen 50 bleiben vorne

15.05.2009

WESERMARSCH Etliche Spiele, die mit 4:2 endeten, gab es für die Tennis-Damen aus der Wesermarsch. Während die beiden aktiven Teams des SV Nordenham siegten, unterlagen der SV Brake, der TC Burhave 1993 und der TK Nordenham mit 2:4. Dies lässt auf eine ausgeglichene Leistungsstärke in den Staffeln schließen.

Verbandsliga, Damen 50: SV Nordenham – TC BW Oldenburg 4:2. Als einzige Mannschaft ihrer Staffel ohne Niederlage sonnen sich die SVN-Damen 50 an der Spitze. Beim zweiten Sieg im zweiten Spiel sorgten drei klaren Einzelpunkte für den Vorsprung, den die Mannschaftsführerin Ulrike Schierloh und Neuzugang Ulla Jungbauer im Zweiten Doppel zum 4:2 verwerteten. „Das lief alles sehr glatt. Die Verbandsliga ist eine gute Klasse für uns. Ich denke, dass wir hier weiterhin solche guten Leistungen bringen können“, so Schierloh.

Schierloh 6:3, 6:3; Helga Brendel 4:6, 6:7; Margrit Diekmann 6:1, 6:1; Jungbauer 6:3, 6:1; Brendel/Diekmann 6:7, 1:6; Schierloh/Jungbauer 6:3, 6:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsklasse, Damen 30: FT Spetzerfehn – SV Nordenham 2:4. Während das Endergebnis bei den jüngsten SVN-Damen identisch war, musste das Team in Bestbesetzung in allen Einzeln nervenaufreibende Phasen überstehen: Elke Bruns und Astrid Ripkens drehten einen Satzrückstand zu Dreisatzsiegen um, und Dagmar Lachnitt-Diekmann erkämpfte ein am Ende wichtiges 7:5, 6:4. Bruns und Ripkens ließen danach keine Zweifel mehr am Auswärtserfolg aufkommen, wodurch das Team ohne Punktverlust Zweiter ist.

Bruns 4:6, 6:0, 6:0; Ripkens 4:6, 6:1, 6:4; Lachnitt-Diekmann 7:5, 6:4; Heike Wührmann 3:6, 3:6; Bruns/Ripkens 6:2, 6:0; Lachnitt-Diekmann/Beate Müller 0:6, 2:6.

Damen 50: Jade TG Wilhelmshaven – SV Brake 4:2. Nach dem Remis an Spieltag eins fehlte in Wilhelmshaven ein zweiter Einzelpunkt, um die Niederlage abzuwenden. Vom vierten Tabellenplatz aus können die an diesem Wochenende spielfreien Brakerinnen nun beobachten, wie sich die Kontrahentinnen schlagen, um anschließend weitere Punkte für das SVB-Konto zu sammeln.

Elvira Harms 2:6, 3:6; Karin Schnare 3:6, 3:6; Heide Stolle 5:7, 1:6; Eva Scholz 6:2, 6:3; Harms/Schnare 3:6, 6:4, 10:8; Stolle/Irene Grilz 1:6, 1:6.

1. Bezirksliga, Damen 40: Oldenburger TeV III – TC Burhave 1993 4:2. In Oldenburg war viel mehr drin für die Burhaver Bestbesetzung. Sowohl Ursula Edelmann als auch Astrid Blaschke und Marianne Peters kämpften sich durch drei Sätze, gaben allerdings allesamt die Punkte ab.

Die entscheidenden Punkte im Ersten Einzel und Doppel gewannen die Gastgeberinnen auf zweifelhaftem Weg: Immer wieder gab die Oldenburger Nummer eins Bälle aus, die klar im Feld waren und drehte sogar einen 5:0-Vorsprung von Edelmann im dritten Satz. „Eine unmögliche Gegnerin, gegen die man als Gegenspielerin nichts machen kann“, zweifelte Mannschaftsführerin Christine Thaden-Decken die Fairness der OTeV-Spielerin an. Eine faire Geste bekamen die TCB-Damen dennoch gezeigt: „Nach der Partie kam die eigentliche Nummer vier unserer Gegner zu uns und entschuldigte sich für das Fehlverhalten. Es war erfreulich, dass wir mit unserer Meinung nicht allein standen.“

Edelmann 7:6, 3:6, 6:7; Thaden-Decken 6:3, 6:3; Blaschke 3:6, 6:0, 4:6; Peters 6:0, 0:6, 4:6; Edelmann/Thaden-Decken 3:6, 4:6; Blaschke/Peters 4:6, 6:0, 6:3.

2. Bezirksliga, Damen 40: TK Nordenham – TC Altona Wildeshausen 2:4. Das fünfte 4:2 an diesem Spieltag ging auf der TKN-Anlage aus Nordenhamer Sicht an die falsche Mannschaft: Gudrun Schamberg und Sabina Ahlhorn konnten zwar spannende Dreisatzsiege ergattern, letztendlich merkte man allerdings schon, dass drei Stammspielerinnen mit einem möglichen Tennisarm fehlten. So steckt der TKN zunächst nach seinem ersten Spiel im Tabellenkeller.

Viola Buller 3:6, 3:6; Schamberg 7:6, 4:6, 6:2; Ahlhorn 2:6, 6:2, 6:3; Ursula Woesthoff 0:6, 4:6; Schamberg/Ahlhorn 1:6, 2:6; Elke Strupowski/Woesthoff 1:6, 1:6.

1. Kreisliga, Damen: Blexer TB – TV Varel 0:6. Christina Laturnus 0:6, 6:1, 3:6; Anna Laarmann 1:6, 0:6; Stephanie Rieger 0:6, 1:6; Katharina Bultmann 1:6, 1:6; Laturnus/Bultmann 2:6, 6:7; Laarmann/Rieger 1:6, 2:6.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.