• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fussball: Tabellenführer FCN muss auswärts ran

15.08.2014

Wesermarsch In der Fußball-Kreisliga IV wollen der 1. FC Nordenham und der AT Rodenkirchen ihre weiße Weste behalten. Die Braker Reserve hofft auf ihren ersten Zähler.

Kreisliga IV: TuS Obenstrohe II - 1. FC Nordenham (Freitag, 19.30 Uhr). Auch wenn der FCN Tabellenerster ist, will sich der Mannschaftsverantwortliche Carsten Manthey noch nicht die Favoritenrolle zuschreiben. „So früh in der Saison kann man noch nicht sagen, wer Favorit ist und wer nicht“, sagt Manthey. Obenstrohe sei nicht zu unterschätzen. Außerdem fehlen den Nordenhamern wichtige Spieler. Tobias Schindler, Tom-Cedric Böger, Sezgin Tavan, Hasan Gündogar und Daniel Claasen fallen aus. Zudem ist der Einsatz des angeschlagenen Nico Westphal fraglich.

FSV Jever - AT Rodenkirchen (Sonntag, 15 Uhr). Der neue ATR-Trainer Thorben Geerken bezeichnet Jever als Wundertüte. „Jever hat eine komplett neue Mannschaft“, sagt er. Doch trotzdem kennen er und das Team die Stärken und Schwächen des FSV. „Wir haben Leute bei den bisherigen Spielen zusehen lassen und wissen nun ein wenig über sie“, sagt er.

Beeindruckt war Geerken vom Kampfgeist der Jeveraner. „Im ersten Spiel gegen Nordenham haben sie hoch zurück gelegen, sich aber aufgerappelt und sind noch mal herangekommen“, sagt er. Jever lag gegen den FCN mit 1:4 hinten, das Spiel endete 4:3 für den FCN. Fehlen werden dem ATR Henrik Metz und Kapitän Nils Eisenhauer.

Kreisliga V: FSV Westerstede - SV Brake II (Freitag, 19.30 Uhr). Westerstede steht auf Platz fünf der Tabelle und konnte bereits einen Sieg und ein Unentschieden einfahren. Die Braker haben unter dem neuen Trainergespann Wolfgang Rohde und Stefan Franz noch keinen Punkt geholt. Auch gegen Westerstede sind die Chancen auf drei Punkte gering, gibt Rohde zu. „Westerstede ist der Favorit“, sagt er. Trotzdem hofft er auf ein Remis. „Wir haben zuletzt gegen Petersfehn einen Punkt auf der Strecke gelassen“, sagt Rohde. Brake führte mit 1:0, verlor aber noch mit 1:2. „Wir sind irgendwann eingebrochen. Die ersten 30 Minuten waren wir deutlich überlegen“, sagt er. Dann seien die Spieler hektisch geworden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.