• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Tanriverdi kündigt offensive Spielweise an

13.03.2015

Brake /Leer In Heimspielen pfui und auswärts hui ist den Landesliga-Fußballern des SV Brake zu attestieren, wenn man die vergangenen vier Begegnungen resümiert. Siege in Lohne und Dinklage gaben sich mit Heimniederlagen gegen Pewsum und den VfB Oldenburg II die Hand. Insgesamt gab es in den bisherigen zwölf Heimspielen dieser Saison für Brake erst fünf Siege. Diese Bilanz soll jetzt mit drei Zählern am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den VfL Germania Leer aufgebessert werden.

Doch Vorsicht vor der Germania, die in dieser Serie erst an zwei Spieltagen keinen Abstiegsrang einnehmen konnte. Die Elf von Trainr Harri Drent bezog in den vergangenen acht Pflichtspielen nur eine Niederlage und belegt momentan mit 28 Punkten den zwölften Tabellenplatz. Brake, dass mit 32 Zählern Achter ist, wird sich auf ein abwehrstarkes VfL-Team einstellen müssen. Mit 32:29-Toren hat Leer im Abstiegskampf ein positives Torverhältnis.

Vergangenes Wochenende gewann Leer durch späte Tore von Mike Habben und Thilko Boekhoff mit 2:0 gegen den Tabellenletzten TuS Esens. Trainer Drent war wegen des schwachen Spiels seiner Farben vor allem im zweiten Durchgang sehr unzufrieden und gab der Mannschaft um Spielführer Marcel Lücking folgendes zu verstehen: „Die Mannschaft bekommt mächtig Ärger mit mir, wenn sie so weiterspielt.“ Timo Klemm und Mike Habben mit je sechs Treffern sind die gefährlichsten Torschützen von Leer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Brake, dass das Hinspiel in Leer mit 3:0 gewann, zeigte beim 2:1 in Dinklage wieder eine gute Leistung, obwohl Trainer Ley die Begegnung mit nur neun Spielern beenden musste, da Sebastian Brehmer und Luca Stephan jeweils eine Gelb-Rote Karte kassiert hatten. Die Akteure wird der Coach gegen Leer natürlich nicht einsetzen können. Dass der Sieg der Braker erst in der Schlussphase durch einen verwandelten Foulelfmeter zustande kam, ist für die Moral Gold wert. Schließlich waren sie zu dieser Zeit doppelt in Unterzahl. Der Auswärtssieg wird das Selbstvertrauen der Kreisstädter gestärkt haben.

Trainer Ley gab taktische Finessen im Vorfeld nicht bekannt. Allerdings hoffen viele Fans, dass er vor eigener Kulisse ein wenig offensiver als gegen den VfB Oldenburg II spielen lässt. Fest steht: Die Zweikämpfe müssen mit Herzblut angenommen werden. Ein allzu defensives Auftreten wie gegen den VfB, der sein Heil nur im Konterspiel suchte, könnte kontraproduktiv für den SV Brake werden. Gegen den VfB II sahen die Zuschauer – man muss es so hart sagen – ein langweiliges Gekicke.

Das wollen die Braker Verantwortlichen diesmal verhindern. „Wir werden etwas offensiver spielen und wollen uns von der besseren Seite zeigen“, sagt Co-Trainer Denis Tanriverdi Die Mannschaft möchte die Fans zurückgewinnen. „Die letzten beiden Heimspiele waren für die Fans zum Weglaufen. Gegen Leer werden wir wieder Leidenschaft zeigen“, verspricht Tanriverdi. Hinter dem Einsatz von Spielführer Julian Lachnitt steht wegen Adduktoren-Problemen ein Fragezeichen. Ihor Palahnyuk ist ortsabwesend, Thorsten Hagels noch verletzt.

  Mit einer besonderen Problematik im Abstiegskampf hat das ostfriesische Team vom TuS Pewsum zu kämpfen. Da auf dem Naturrasen in Krummhörn witterungsbedingt seit November nicht mehr gespielt werden kann, wird der TuS Ostern auf elf Auswärtsspiele in Folge blicken können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.