• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Team Highspeed siegt überlegen

27.07.2015

Feldhausen Um ein attraktives Spektakel ist die Tourismus-Gemeinde Butjadingen sowie um einen 200-Euro-Gutschein und zwei Pokale sind die beiden Burhaver Thomas Welling und Martin Kleinemeyer reicher. Letztere gewannen überlegen als Team Highspeed am Sonntag das 1. Feldhauser Seifenkistenrennen. Das sorgte vor mehreren Hundert Zuschauern für eine prächtige Stimmung an der Deichdrift in Feldhausen.

Dabei drohte die Premiere der zweitägigen Veranstaltung am Sonnabend noch buchstäblich ins Wasser zu fallen. Doch die Feldhauser mit ihren beiden Cheforganisatoren Johann Evers und Timo Plümer sowie die Landwirtschaftlichen Interessengemeinschaft (LIG) als gemeinsame Veranstalter entschieden, den angekündigten Regenschauern und Sturmböen zu trotzen.

Die sorgten aber dafür, dass das Programm am Sonnabend erheblich gekürzt werden musste. So konnten nur einige Trainingsläufe stattfinden. Die abendlichen Auftritte einer Band sowie der beiden Tanzgruppen „Mingos“ und „Flachlandpiraten“ mussten abgesagt werden.

Ihren Lohn für ihr Engagement und ihre Mühen ernteten die Feldhauser und die LIG am Sonntag. Bei trockenem Wetter und auch viel Sonnenschein säumten mehrere Hundert Schaulustige die mit Holzplanken und Strohballen abgesicherte Rennstrecke oder nutzten den Deich als Tribüne. Ein reges Treiben herrschte auch in der Boxengasse und auf dem Festplatz mit Getränke- und Imbissbuden. Die Auftritte der Tanzgruppen „Mingos“ und „Flachlandpiraten“ sowie das „Boxenluder“ Kai Sangkuhl trugen ihren Teil zur prächtigen Stimmung bei.

18 Teams, darunter drei Jugendliche, gingen an den Start. Die Vor-, Zwischen- und Finalläufe wurden von Johann Evers und seinem Bruder Reinhard fachmännisch und mit vielen flotten Sprüchen – dafür sind die beiden Karnevalspräsidenten in Burhave und Eckwarden bekannt – kommentiert.

Bei den Erwachsenen ließ das Team Highspeed der Konkurrenz keine Chance. Die von Thomas Welling gesteuert Seifenkiste siegte in allen Läufen überlegen, wobei im Finale sogar die 600-Meter-Marke geknackt wurde. Dafür gab es neben dem Siegerpokal der Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen auch den NWZ -Wanderpokal. Den 2. Platz belegte das Team OKF Hubmann Racing Cooper gefolgt von der Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen.

Das „fahrende Bett“ von Lara Meiners aus Iffens wurde bei der Siegerehrung am späten Sonntagnachmittag zur schönsten Seifenkiste gekürt.

Die 20-jährige Svenja Briesenick aus Eckwarder Altendeich konnte sich in ihrem Gefährt, dessen Bau die NWZ  per Gewinnspiel gesponsert hatte, leider nicht für das Finale qualifizieren. Die NWZ -Starterin wurde Zehnte, hatte aber dennoch viel Spaß am Rennen. Immerhin nahm sie als einzige Fahrerin es mit der übermächtigen männlichen Konkurrenz auf und dafür gab es viel Beifall.


Mehr Fotos unter   www.nwzonline.de/wesermarsch 
Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.