• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bezirksmeisterschaften: Tennis-Nachwuchs holt drei Trophäen

09.12.2010

WESERMARSCH Irgendwie scheint es ein gutes Omen zu sein, mit einem B-Nachnamen zu den Bezirksmeisterschaften zu reisen: Zunächst siegte Christopher Brandau (TK Nordenham) vor vier Wochen bei den Titelkämpfen der Erwachsenen bei den Herren B. Bei der Jugendversion der Meisterschaft schafften nun Niklas Brandes (Oldenburger TeV) und Kjell Behnke (TKN) mit ihren Finaleinzügen sowie Linus Brüggemann (TKN) mit einem dritten Platz die besten Platzierungen aller Wesermarschvertreter.

Während aus dem Kreissüden erneut keine Meldung einging, schickten SV und TK Nordenham gemeinsam 14 Kinder und Jugendliche in die Tennishallen des TC Oldenburg-Süd, Oldenburger TeV, TC Hundsmühlen und Rasteder TC. Mit Luisa Auffarth (TKN), Sönke Ostendorf (SV Nordenham) und Niklas Brandes standen drei Starter in der Setzliste ihrer Altersklasse – für die größte Überraschung sorgten jedoch zwei andere.

Kjell Behnke und Linus Brüggemann spielten sich bei den jüngsten Junioren in der Altersklasse U11 ungesetzt bis ins Halbfinale vor. Während der neunjährige Kjell gleich zu Turnierbeginn den Topgesetzten Jan Heine (OTeV) glatt mit 6:2 und 6:4 aus dem Turnier nahm, stoppte auch der wenige Wochen ältere Linus in einem spannenden Viertelfinale mit Ole Böschen (Oldenburger TB) einen der vier Gesetzten des Feldes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwei auf dem Treppchen

Nach knappen Duellen der Trainingspartner behielt diesmal Kjell das bessere Ende für sich und siegte mit 7:5 und 6:3. Während das anschließende Finale zwar klar gegen Kai von der Assen (TC Steinfeld) verloren ging, standen dank des 7:6, 6:1-Erfolges von Linus im kleinen Finale gegen Klaas Göttke-Krogmann (TV Lohne) zwei TKN-Akteure auf dem Treppchen – die Bezirkspokale von Behnke und Brüggemann werden nicht ihre letzten sein.

Den dritten Nordenhamer Pokal sicherte sich Niklas Brandes. Als Zweitgesetzter und Titelverteidiger der U 21-Königsklasse setzte sich der 18-Jährige nach einem Freilos zweimal problemlos durch, ehe er im Halbfinale auf einen alten Bekannten traf: Tammo Haake war schon in jungen Jahren einer von Brandes‘ Dauerkontrahenten um den Bezirkstitel, und auch diesmal verlangte der Bad Zwischenahner dem ehemaligen TKN-Spieler alles ab. In einem sehr vom Aufschlag geprägten Spiel behielt Brandes mit 6:4, 3:6 und 7:5 knapp die Oberhand und musste sich am Ende nur seinem Oldenburger Teamkollegen Yannick Staschen mit 5:7 und 4:6 geschlagen geben.

Ähnlicher Turnierverlauf

Mit Luisa Auffarth (Juniorinnen U14) und Sönke Ostendorf (Junioren U12) schafften zwei weitere Wesermarschler den Sprung unter die besten Acht ihres Feldes. Der Turnierverlauf der beiden war nahezu identisch: Sowohl Auffarth als auch Ostendorf waren in ihrer Altersklasse an Position vier gesetzt. Beide hatten damit zunächst ein Freilos und siegten in ihrem anschließenden Auftaktspiel jeweils sicher mit 6:2 und 6:2. Und beide schieden im Viertelfinale ähnlich unglücklich aus: SVN-Akteur Ostendorf hatte seinen Kontrahenten Maximilian Weber bis zum 6:0, 5:4 im Griff, bis dieser den Spieß umdrehte und neun Spiele in Folge machte. Luisa Auffarth kämpfte sich zwischenzeitlich gegen die ein Jahr ältere Annika Niemeier (SVE Wiefelstede) ins Match zurück, ehe auch sie mit 2:6, 7:6 und 2:6 unterlag.

Und noch etwas hatten Luisa und Sönke gemeinsam: In keinem anderen Feld ihres jeweiligen Geschlechts starteten so viele Spieler aus dem Tenniskreis wie in ihrem: Bei den Juniorinnen U14 erreichte Auffarths Trainingspartnerin Joana Wiemers (TKN) die zweite Runde, während Hanna Woesthoff (TKN) gegen Thea Katharina Funke (SV Union Meppen) in Runde eins ausschied. In der Ostendorf-Altersklasse traten mit Bjarne Leiminer, Tim Okrey, Daniel Eppler, Martin Reinstrom, Moritz Gallasch und Ostendorf selbst gleich sechs Nordenhamer an. Leiminer, Eppler und Gallasch überraschten dabei mit glatten Zweisatzsiegen in ihren Auftaktpartien.

Komplettiert wurde das Wesermarsch-Team von Felix Petersen (TKN) und Hendrik Ostendorf (SVN). Petersen unterlag Johannes Soika (TV Lohne) in der ersten U14-Runde, der größere der beiden Ostendorf-Brüder scheiterte im Achtelfinale am späteren Finalisten Loris Günther aus Nordhorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.