• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: Oldenbrok überrollt Brake

31.01.2018

Thedinghausen /Wesermarsch Das war ein deutlicher Unterschied: Die Korbballerinnen des Oldenbroker TV haben am Sonntag in Thedinghausen das Wesermarsch-Derby in der Bundesliga Nord gewonnen – und wie: Sie bezwangen den Oldenbroker TV mit 21:7. Anschließend verloren die Brakerinnen auch noch ihre zweite Partie: Sie unterlagen dem TSV Barrien mit 8:12. Dagegen feierten die Oldenbrokerinnen noch einen weiteren klaren Erfolg. Sie besiegten die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst mit 15:8.

Damit sind Weichen für den Rest der Saison gestellt: Der Oldenbroker TV belegt mit 12:8 Punkten Platz drei – die ersten drei Mannschaften aus der Bundesliga Nord und der Bundesliga Süd qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft Anfang Mai in Oerlinghausen.

Doch nach den Worten von Oldenbroks Trainerin Yvonne Fehner ist das Restprogramm hart. „Wir haben noch ein richtiges Brett vor uns“, sagte sie. Außerdem habe der TuS Sudweyhe, der ärgste Oldenbroker Konkurrent im Kampf um Rang drei, ein leichteres Restprogramm. Doch die Kampfeslust der Brakerinnen ist erwacht. Yvonne Fehner: „Ob es am Ende noch zur Tabellenplatz drei reicht? Wir arbeiten dran.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der SV Brake hingegen muss in den vier noch ausstehenden Spielen alles dafür tun, den Tabellenletzten TSG Seckenhausen-Fahrenhorst hinter sich zu lassen. Noch haben die Brakerinnen vier Pluspunkte mehr als Seckenhausen. Spielertrainerin Kristina Penning ist realistisch. „Leider befinden wir uns im Tabellenkeller“, sagte sie. „Am nächsten Spieltag liegt unser Hauptaugenmerk auf der Partie gegen die TSG. Hier müssen wir punkten, um den Klassenerhalt zu sichern.“ In den restlichen drei Saisonspielen muss Brake gegen Spitzenmannschaften. „Keine Leichte Aufgabe“, meinte Penning.

SV Brake - Oldenbroker TV 7:21. Oldenbroks Birte Klostermann setzte mit dem 1:0 in der ersten Minute ein Ausrufezeichen. Nach fünf Minuten führte der OTV schon mit 4:1. Brake haderte mit Abschlussproblemen. Den Angriffen der Kreisstädterinnen fehlte das Tempo. Außerdem trafen sie auf eine mobile Oldenbroker Abwehr, die alle Lücken umgehend schloss.

Der OTV spielte selbstbewusst und geduldig. Schnell taten sich Löcher in der Braker Hintermannschaft auf. Die Oldenbrokerinnen trafen ihre Würfe hochprozentig. Das intensive Techniktraining habe sich bezahlt gemacht, meinte Trainerin Yvonne Fehner. Ihr Team führte zur Pause mit 10:2.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Brakerinnen ihre Abwehr um. Aber die Oldenbrokerinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie passten sich schnell an und trafen. Auf der anderen Seite beklagten die Brakerinnen immer wieder Abschlusspech.

Ihrer Mannschaft sei nahezu alles gelungen, sagte Yvonne Fehner, lobte die starke Abwehr und die neu gewonnene Sicherheit im Abschluss. Die Brakerinnen hingegen hatten unkonzentriert gespielt und ihr Potenzial nicht abrufen können.

SV Brake: Susan Kempe (3), Kristina Penning (1), Vera Tönjes (1), Imke Tönjes (1), Rena Allmers, Nicole Sagcob (1), Jarste Fasting.

Oldenbroker TV: Salome Stickan (6), Julia Mönnich (2), Julia Kikker, Laura Kikker (4), Merle Knutzen (2), Birte Klostermann (4), Kerstin Hauerken, Marion Beyer (3).

SV Brake - TSV Barrien 8:12. Brakes Spielertrainerin Kristina Penning baute ihr Team nach der Derbyniederlage schnell wieder auf. Es warf den ersten Korb des Spiels. Dann sahen die Zuschauer einen Schlagabtausch. In der fünften Minute ging Barrien erstmals in Führung (4:3), zur Pause führte der TSV mit 7:4. Auch nach dem Wechsel erwischten die Brakerinnen den besseren Start. Sie verkürzten (6:8), aber Barrien hielt dagegen – und den SVB auf Abstand.

Immerhin: Die Brakerinnen warfen im Gegensatz zum Derby deutlich präziser und spielten auch selbstbewusster. Auch die Abwehrleistung war besser. Entscheidend war indes, dass es der SVB nicht geschafft hatte, Barriens Korbfrau abzudecken.

SV Brake: Susan Kempe (1), Kristina Penning, Vera Tönjes (1), Imke Tönjes (4), Rena Allmers, Nicole Sagcob (2), Jarste Fasting

Oldenbroker TV – TSG Seckenhausen Fahrenhorst 15:8. Der OTV ging zwar selbstbewusst in die Partie, erwischte aber einen Fehlstart. Nach sechs Minuten lag er klar hinten. Den Würfen fehlte die Präzision, den Angriffen die Pfiffigkeit. Aber die Oldenbrokerinnen blieben ruhig und spielten im Vertrauen auf ihr Können weiter. Sie erhöhten das Tempo und zogen die Seckenhauser Abwehr auseinander. Julia Kikker warf in der achten Minute Oldenbroks ersten Korb.

Die TSG wehrte sich. Nach zehn Minuten führte sie noch mit 5:2. Aber dann legten die Oldenbrokerinnen den Schalter um. Plötzlich trafen sie. Gerade Birte Klostermann zeigte bei den Freiwürfen Nervenstärke. Zur Pause führte Oldenbrok mit 6:5.

Im zweiten Abschnitt agierten die Oldenbrokerinnen mit großem Spielverständnis. Sie waren defensiv hellwach und trafen vom Kreis sowie aus der Distanz. Der TSG gelang nicht mehr viel. „Die gute Abwehrleistung war die Basis des Erfolgs“, sagte Yvonne Fehner und lobte Salome Stickan. Sie sei unter dem Korb über sich hinausgewachsen.

Oldenbroker TV: Salome Stickan, Julia Mönnich (2), Julia Kikker (3), Laura Kikker (2), Merle Knutzen (1), Birte Klostermann (5), Kerstin Hauerken (1), Marion Beyer (1).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.