• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

1. Kreisklasse: Thomas Lüdemann trifft gegen Rodenkirchen viermal

12.03.2012

WESERMARSCH Die in der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer des AT Rodenkirchen II haben am Sonntag eine derbe Heimpleite kassiert. Sie verloren gegen die dritte Mannschaft des TSV Abbehausen mit 0:6. Die Partien ESV Nordenham gegen SVG Berne II und FSV Warfleth gegen 1.FC Nordenham II sind ausgefallen.

AT Rodenkirchen II - TSV Abbehausen III 0:6 (0:4). Abbehausens Dritte war von Beginn an überlegen. Rodenkirchen hatte im gesamten Spiel nur eine Chance. Der Sieg der Gäste, die in den letzten 20 Minuten gleich mehrere Gänge rausnahmen, hätte sogar weitaus höher ausfallen können. Bemerkenswert: Abbehausens Thomas Lüdemann erzielte vier Tore.

Tore: 0:1, 0:2 Lüdemann (7., 9.), 0:3 Hoffmann (35.), 0:4 Lüdemann (41.), 0:5 Otte (46.), 0:6 Lüdemann (49.).

Rote Karte: Ihsan Ekinci (55., Rodenkirchen/Tätlichkeit).

1.FC Nordenham III - SC Ovelgönne 3:2 (0:1). Die Gäste machten in der ersten Halbzeit Druck. Dank Christian Feldmeiers Treffer in der 27. Minute führten sie zur Pause verdient mit 1:0. Die Nordenhamer waren im gesamten ersten Durchgang vor allem damit beschäftigt gewesen, ihre Abwehr zu sortieren.

Aber im zweiten Durchgang gaben die Gastgeber Vollgas. Ufuk Dener drehte die Partie mit zwei Treffern (53., 75.). Zwar glich Feldmeier in der 80. Minute noch einmal aus. Aber drei Minuten später entschied Nordenhams Routinier Fritz Lins die Partie mit einem verwandelten Foulelfmeter. Die Dritte des FCN feierte so einen etwas glücklichen – aber letztlich nicht unverdienten – Sieg. Ovelgönne war im zweiten Durchgang einfach nicht mehr zwingend gewesen.

Tore: 0:1 Feldmeier (27.), 1:1, 2:1 Dener (53., 75.), 2:2 Feldmeier (80.), 3:2 Lins (83., Foulelfmeter).

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor - TSV Abbehausen II 2:1 (1:0). Aufgrund der Witterungsbedingungen war das Spiel kurzfristig auf den Rodenkircher Kunstrasen verlegt worden. Tabellenführer SG Schwei legte einen Traumstart hin. Robert Wrzesinski markierte in der dritten Minute das 1:0. Abbehausen stand weiter tief und machte wenig nach vorne. Schwei dominierte, war aber nicht zwingend genug, so dass es lange spannend blieb.

Erst in der 86. Minute erhöhte Wrzesinski auf 2:0. TSV-Stürmer Dennis Steschenko schoss in der 90. Minute den Anschlusstreffer – doch der fiel zu spät.

Tore: 1:0, 2:0 Wrzesinski (3., 86.), 2:1 Steschenko (90.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.