• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Friesensport: Tim Wefer gewinnt mit beeindruckender Weite

07.06.2016

Torsholt /Wesermarsch Tim Wefer hat es allen gezeigt. Der Boßler aus Mentzhausen holtesich am Wochenende den Landestitel im Eisenkugelwerfen – und wie:Der Europameisterschaftsteilnehmer und Vorjahresdritte gewann inTorsholt mit 1528 Metern.

Die Vizemeisterschaft sicherte sich der erfahrene ReinerHiljegerdes aus Halsbek, mit 1461 Metern. Bronze ging an SaschaHemme aus Spohle (1357 Meter). Einen schon erheblichen Rückstandhatten Stefan Runge aus Kreuzmoor (1243 m), Marcel Brunken ausMentzhausen (1243 m) und Frank Göckemeyer aus Stollhamm (1220 m).

Viele Kurven

In den Holz- und Gummikugel-Wettbewerben mussten die Boßler aufder kurvenreichen Torsholter Hauptstraße Geschick beweisen. DerDritte der Championstour, Bernd-Georg Bohlken aus Grabstede, bewieseinmal mehr, dass er alle drei Kugeln beherrscht. In der Vorsaisonhatte er Bronze mit der Gummi geholt – diesmall gewann er Gold mitder Holz (1437 m). Kevin Dupiczak (Bredehorn, 1407 m) wurde Zweiter,Christian Runge aus Kreuzmoor (1373 m) Dritter. Mario Wefer ausBurhave (1354 m), Michael Hülstede aus Reitland (1349 m) undMatthias Gerken aus Kreuzmoor (1325 m) zeigten ebenfalls guteLeistungen.

Mit der Gummi freute sich Marvin Coldewey aus Halsbek über dieGoldmedaille (1411 m). Silber ging an Mathias Suhren(Altjührden/Obenstrohe, 1376 m), Bronze an Christoph Müller(Kreuzmoor, 1353 m). Auf Platz fünf landete Frerk Nordbruch (1331m), auf Rang sechs sein Reitlander Teamkollege Fabian Schulte (1329m). Vorjahresvizemeister Manuel Runge aus Kreuzmoor (1272 m) wurdeElfter.

In der Altersklasse Männern II zeigte Dieter Lindemann(Langendamm/Dangastermoor, 1250 m) die beste Leistung mit derHolzkugel. Rainer Schmidt aus Kreuzmoor schob sich mit 1232 Meternauf Rang zwei vor.

Hergen Stoffers war im Vorjahr mit der Gummi Dritter geworden. Indiesem Jahr schaffte der Waddenser mit 1383 Metern den Sprung nachganz oben. Titelverteidiger Udo Diers aus Westerscheps (1320 m)wurde Sechster. Holger Busch aus Reitland belegte mit 1303 MeternPlatz sieben.

In der Altersklasse Männer III mischten die Reitlander das Feldauf. Heinz Marschallek (1302 m, Holz) und Hans-Georg Warns (1335 m,Gummi) gewannen jeweils die Goldmedaille. Reiner Müller ausKreuzmoor wurde mit 1060 Metern Elfter. Der Mentzhauser Alfred Wulffreihte sich mit 1127 Metern auf Platz sieben ein. In derGummikugel-Konkurrenz musste sich Gerhard Segebade aus Augusthausen(1088 m) mit dem undankbaren vierten Rang zufriedengeben.

Fuhrken Dritter

In der Altersklasse Männer IV gelang Hajo Wilken aus Spohle mit1308 Metern und einem großem Vorsprung die Titelverteidigung in derHolzkonkurrenz. Auf den Bronzeplatz sprang Gerold Fuhrken ausReitland (1062 m). Sein Vereinskamerad Gerd Heuermann nahm mit 1043Metern nach einem Stechen Platz fünf ein. Mit überragenden 1445Metern gewann Horst Freese aus Schweewarden die Goldmedaille imGummi-Wettbewerb. Er landete vor Günther Wagner aus Bockhornerfeld(1265 m). Hans Hermann Bolte aus Delfshausen (1162 m) wurde Fünfter.

In der Altersklasse Männer V war Alfred Hemjeoltmanns ausHaarenstroth mit der Holzkugel eine Klasse für sich. Vizemeisterwurde Werner Gerdes aus Brake (1102 m). Heini Siemen aus Spohleverteidigte seinen Titel mit der Gummikugel erfolgreich (1278 m).Wie im Vorjahr holte sich Georg Logemann aus Kreuzmoor mit 1117Metern die Bronzemedaille ab.

Gastgeber erhalten viel Lob

748 Boßlerinnen und Boßler (Vorjahr: 754) aus 47 Vereinen haben am Wochenende in Torsholt in 42 Altersklassen um die Landestitel mit der Holz-, Gummi- und Eisenkugel gekämpft und dabei 17853 Meter zurückgelegt. Für die Organisatoren gab es Lob von allen Seiten. „Das war eine Topveranstaltung“, sagte der Vorsitzende des Klootschießer Landesverbands Oldenburg, Robert Schröder.

Dass die Torsholter auch sportlich erstklassig sind, zeigte die Medaillenwertung. Mit vier Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen waren die Gastgeber der erfolgreichste Verein dieser Titelkämpfe. Auch die Sportler aus Reitland überzeugten auf ganzer Linie (4/1/2). Über je drei Landesmeistertitel konnten sich die Vereine Spohle (3/2/3), Schweinebrück (3/2/3) und Grabstede (3/2/1) freuen.

Zwei Titelträger stellten jeweils Waddens, Schweewarden, Moorriem, Mentzhausen, Rosenberg und Halsbek. Jeweils ein Landesmeister kam aus Holtange, Kreuzmoor, Bockhorn, Büppel, Esenshamm, Langendamm/Dangastermoor, Haarenstroth, Astede, Delfshausen, Zetel/Osterende, Bredehorn, Hollwege und Ruttel.

Die Medaillengewinner der sechs Hauptklassen haben das Startrecht für die kommende Championstour erworben.


  www.klv-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.