• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Titelverteidiger scheut große Worte

03.05.2013

Wesermarsch /Friesland Die Zeit des Wartens ist vorbei. An diesem Freitag, 3. Mai, beginnt die Schleuderballsaison in vier Männerstaffeln. Die Anzahl der Teams ist mit 30 Mannschaften leicht rückläufig. Im Vorjahr hatten noch 32 am Spielbetrieb teilgenommen. Die Landesliga und die Bezirksklasse sind Achterstaffeln. In der Bezirksliga und der Kreisklasse treten sieben Teams an.

In der Landesliga ist Titelverteidiger BV Reitland um Hauptfänger und Leistungsträger Hauke Freese der Gejagte. Torben Gertjegerdes wird berufsbedingt kürzer treten. Ob es mit der Titelverteidigung klappt? „Mal sehen“, hält sich Freese bedeckt.

Mehrere personelle Veränderungen standen beim TuS Grabstede an. Aufgehört haben Klaus Hinrichs und Mark Töben. Passen müssen auch Dennis Popken (Studium) und Timo Petznik (Wohnortwechsel). Trotzdem dürfte die Erste der Friesländer um Thore Fröllje ein Wort bei der Titelvergabe mitsprechen.

Die Schiedsrichter

müssen die Spielberichte an Ernst-Ulrich Rach (Am Tannenkamp 7, 26935 Stadland-Rodenkirchen) schicken.

Die Vereine müssen Ergebnisse und Kurzinformationen zu den Begegnungen unmittelbar nach Spielschluss ins Internet eingeben.

    www.sip-schleuderball.de

Der TuS Grabstede II wird wohl mit einigen Aktiven aus der Dritten auflaufen. Trotz der personellen Engpässe sieht Mannschaftsführer Reent Schütte seine Zweite gut genug für einen Platz im unteren Mittelfeld.

Beim Mentzhauser TV rutscht Claas Decker für Hendrik Rüdebusch in die Erste. Rüdebusch legt berufsbedingt eine Pause ein. Nach Aussage von Christian Runge wird es Umstellungen innerhalb des Mannschaftsgefüges geben. Mentzhausen hofft, wieder einen Platz unter den besten drei Teams belegen zu können.

Optimistisch blickt Björn Niemeyer vom BV Grünenkamp in die Saison. Vom Nachbarn Grabstede ist Sascha Hemme hinzugestoßen, und die Brüder Jens und Andreas Stindt stehen auch zur Verfügung. Die Grünenkamper wollen richtig angreifen.

Arbeitsbedingt kann der TSV Abbehausen nicht aus dem Vollen schöpfen. Björn Helmerichs glaubt, dass die Grüngelben ins untere Mittelfeld abrutschen könnten, wenn es schlecht laufen sollte.

Dem TV Schweiburg wird Sven Rieken nur sporadisch zur Verfügung stehen. Florian Bach hat aufgehört. Der Schweiburger Mannschaftsführer Erik Diekmann glaubt, dass es trotzdem zum Klassenherhalt reichen wird.

Die Aufsteiger in die höchste Spielklasse haben es bekanntermaßen immer schwer. Meistens steigen sie sofort wieder ab. Die Mannen vom SV Altenhuntorf um Stefan Oberländer wollen diese Serien beenden und die Klasse halten. Allerdings beginnt der Neuling gleich mit dem Handikap, dass drei Spieler des Zehnerkaders verletzungsbedingt längerfristig ausfallen.

Die Saison 2013 dürfte auch in der Bezirksliga, Bezirksklasse und Kreisklasse viele Überraschungen mit sich bringen, glaubt Landesfachwart und Staffelleiter Ernst-Ulrich Rach. In der Bezirksliga könnte Absteiger TV Schweewarden eine gute Rolle spielen. Geheimfavoriten sind der Mentzhauser TV II und Neuling SV Altenhuntorf II. Eher im Mittelfeld werden der TV Neustadt und der AT Rodenkirchen erwartet. Um den Klassenerhalt kämpfen wohl der BV Salzendeich und der Mentzhauser TV III.

In der Bezirksklasse wird wohl das neu formierte und verjüngte Team vom BV Waddens bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitsprechen. Gleichwohl: „Im Grunde tut sich kein Team so richtig hervor“, sagt Rach. Der TSV Abbehausen II, der BV Reitland II und der Oldenbroker TV werden als Favoriten gehandelt.

Der KBV Altjührden ist unberechenbar. Die Friesländer scheinen sich in dieser Staffel wohl zu fühlen. Der SV Rittrum ist das einzige Team aus dem Landkreis Oldenburg in dieser Staffel. Es hatte zuletzt mit personellen Problemen zu kämpfen. Den Klassenerhalt streben derweil der BV Grünenkamp II und der AT Rodenkirchen II an.

In der Kreisklasse dürfte Absteiger BV Kreuzmoor den Ton angeben. SV Altenhuntorf III, SV Altenhuntorf IV, TuS Grabstede III, TV Neustadt II, TV Waddens II und der TSV Abbehausen III wollen ebenfalls eine gute Rolle spielen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.