• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TKN jubelt nach furiosem Finale

06.03.2015

Nordenham Unglaublicher Jubel: Die Damen des Tennisklubs Nordenham haben am Wochenende den Aufstieg in die Verbandsliga gefeiert. Sie schlugen den Wilhelmshavener THC auswärts – Aufstiegskonkurrent Varel unterlag daheim. Varel war als Tabellenführer in den letzten Spieltag der Verbandsklasse gegangen.

Damen, Verbandsklasse: Wilhelmshavener THC - TK Nordenham 2:4. Die Nordenhamerinnen mussten an ihre Grenzen gehen, waren die Gastgeberinnen doch mit ihrer stärksten Mannschaft angetreten. Joana Wiemers gewann in zwei Sätzen. Hanna Schwuchow kassierte eine Niederlage im Matchtiebreak. Anschließend siegte Rike Woesthoff problemlos, während Hanna Woesthoff im Matchtiebreak erfolgreich war. Den Siegpunkt holte dann das Doppel Rike Woesthoff/Joana Wiemers.

„Wir haben viel trainiert und uns den Sieg hart erkämpft“, sagte Hanna Schwuchow. „Mit dem Aufstieg hatten wir schon nicht mehr gerechnet. Wir sind natürlich sehr glücklich, dass wir es im letzten Moment dann doch geschafft haben“, freute sich Mannschaftsführerin Joana Wiemers.

Alena Höfken - Joana Wiemers 3:6, 6:7; Paula Knupe-Wolfgang - Hanna Schwuchow 3:6, 6:4, 13:11; Laura Schutta - Rike Woesthoff 0:6, 0:6; Kathrin Dustmann - Hanna Woesthoff 6:0, 0:6, 3:10; Knupe-Wolfgang/Schutta - Wiemers/Woesthoff 2:6, 2:6; Höfken/Dustmann - Schwuchow/Woesthoff 6:4, 2:6, 10:3

Herren, Verbandsliga: Barrier TC II - TK Nordenham 2:4. Aufatmen in Nordenham: Der TKN sicherte sich den Klassenerhalt. Gerade Mark Fitschen und Christopher Brandau zeigten sehr starke Leistungen. Wie auch Stefan Harms gewannen sie ihre Einzel in jeweils in zwei Sätzen. Robert Helek verlor den ersten Satz knapp im Tiebreak und war im zweiten chancenlos. Im ersten Doppel setzten sich Harms und Fitschen mit 6:3, 6:3 durch und sicherten dem TKN damit den Sieg. Das zweite Doppel mit den eingewechselten Steffen Brandau und Linus-Marten Brüggemann verlor knapp mit 4:6 und 5:7. „Uns hätte auch ein 3:3 gereicht. Wichtig ist aber nur, dass wir die Klasse gehalten haben“, sagte Steffen Brandau.

Philipp Meyer - Stefan Harms 2:6, 2:6; Felix Sonnberg - Mark Fitschen 3:6, 4:6; Florian Dill - Christopher Brandau 3:6, 1:6; Fabian Humpich - Robert Helek 7:6, 6:1; Meyer/Sonnberg - Harms/Fitschen 3:6, 3:6; Dill/Humpich - Brandau/Brüggemann 6:4, 7:5

Verbandsklasse: TK Nordenham II - Wilhelmshavener THC II 6:0. Bittere Enttäuschung: Selbst der klare Sieg konnte die zweite Herrenmannschaft des TK Nordenham nicht mehr vor dem Abstieg retten. Mit 5:9-Punkten wurde sie Vorletzter. Sie muss nun als einer von drei Absteigern in der nächsten Saison in der Bezirksliga spielen.

Dabei hatten bis auf Lukas Stüdemann, der den Matchtiebreak mit 10:6 für sich entschied, alle Nordenhamer klar in zwei Sätzen gewonnen. Die Doppeln zeigten, dass sie eingespielt sind und siegten in zwei Sätzen. „Unsere Parallelstaffeln waren deutlich schwächer. Dass wir mithalten können, haben wir auf jeden Fall bewiesen“, sagte TKN-Herrencoach Christopher Brandau.

Steffen Brandau - Alexander Nabel 6:4, 6:3; Robert Helek - Joa Janke 6:4, 6:4; Dennis Klahn - Dominik Jost 7:5, 6:4; Lukas Stüdemann - Stefan Otten 4:6, 6:1, 10:6; Brandau/Helek - Nabel/Janke 6:2, 6:3; Klahn/Stüdemann - Jost/Otten 7:5, 6:2

Regionsliga: TK Nordenham V - SV Nordenham 1:5. Im Lokalderby setzte sich der SV Nordenham klar durch. Schon nach den Einzeln führte der SVN 4:0. Zwei Spiele waren hart umkämpft gewesen: Julian Hundertmark bezwang Tim Okrey im Matchtiebreak, und Norman Lange rang Moritz Gallasch nieder. Den einzigen Punkt des TKN holten Tim Okrey und Bjarne Leiminer mit einem Sieg im Matchtiebreak gegen Julian Hundertmark und Maven Raschke. Niklas Eppler und Moritz Gallasch unterlagen dagegen Alexander Schübel und Norman Lange.

Tim Okrey - Julian Hundertmark 3:6, 6:3, 4:10; Niklas Eppler - Maven Raschke 2:6, 3:6; Bjarne Leiminer - Alexander Schübel 2:6, 2:6; Moritz Gallasch - Norman Lange 6:4, 2:6, 7:10; Okrey/Leiminer - Hundertmark/Raschke 1:6, 6:3, 12:10; Eppler/Gallasch - Schübel/Lange 3:6, 3:6

Lemwerder TV - Wilhelmshavener THC IV 3:3. In der umkämpften Begegnung gab es drei Spiele im Matchtiebreak. Nach den Einzeln stand es 2:2. Das Team um Mannschaftsführer Tim Meyer musste wenigstens ein Doppel gewinnen, um zu punkten. Marcel Tenfelde und Tim Meyer behielten die Nerven und sicherten mit einem 10:6-Sieg im Matchtiebreak das Remis.

Marcel Tenfelde - Lion Hölzel 5:7, 6:2, 6:10; Tim Meyer - Jan-Luca Rank 6:3, 1:6, 10:6; Dominik Damberg - Lukas Brunken 6:0, 6:3; Jan Bröcker - Johannes Stecher 2:6, 3:6; Tenfelde/Meyer - Hölzel/Stecher 4:6, 7:5, 10:6; Damberg/Bröcker - Rang/Brunken 3:6, 3:6

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.