• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Pferdesport: Tolle Leistungen vor großem Wettereinbruch

05.07.2016

Blexen Schade: Aufgrund der teils heftigen Regengüsse am späten Sonnabendnachmittag musste der zweite Wettkampftag des 40. Reitturniers der Turniergemeinschaft (TG) Weser-West auf dem Deichsportplatz in Blexen abgeblasen werden. Doch zuvor bekamen die zahlreichen Anhänger des Pferdesports tolle Leistungen zu sehen.

Die große Abräumerin war Sophia Böttcher vom RV Ovelgönne. Sie gewann auf Haribo Colorado die Konkurrenzen Dressur-WB (E3), die Dressurprüfung Klasse E und die Stilspringprüfung Klasse E.

Auch vier weitere Einzelsiege gingen auf das Konto von Wesermarschsportlern. Mareike Berger (PC Nordenham) siegte auf Donna Rubina in der Dressurprüfung Klasse A*. Leonie Böttcher (RV Ovelgönne) setzte sich auf Furios 6 in der Dressur-WB (E3) durch. Außerdem gewannen Jule Duhm (Butjadinger RV) auf Medicus die Springprüfung Klasse E und Emma-Riana Brunken (Stedinger RUFV Sturmvogel Berne) auf Liske den Caprilli-Test-WB.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon am frühen Nachmittag des ersten Turniertags hatte ein kurzzeitiger Schauer eingesetzt. Danach war die Anlage aber noch in einem stabilen Zustand, so dass die weiteren, geplanten Wettkämpfe ordnungsgemäß stattfinden konnten. Der Starkregen am Abend ließ aber keinen Fortsetzung des Turniers am Sonntag mehr zu.

TG-Pressesprecherin Daniela Matz war trotzdem sehr zufrieden mit dem Ablauf. „Ich war teilweise selbst begeistert von den Leistungen“, sagte sie. Es seien tolle Reiter und tolle Pferde am Start gewesen. Den vorzeitigen Abbruch bedauerte sie. „Aber Pferde sind auch Lebewesen. Der matschige Untergrund wäre zu gefährlich gewesen“, meinte Daniela Matz.

Ganz toll fand die Pressesprecherin die Hilfe von Reitvereinen wie dem RV Stollhamm und dem RUFV Rodenkirchen. „Wir sind eine echte Gemeinschaft“, sagte sie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.