• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Tolles Spitzenspiel endet unentschieden

21.10.2013

Wesermarsch Das Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse Wesermarsch hat am Wochenende alle Erwartungen erfüllt. Die Kreispokal-Finalisten ESV Nordenham und SG Großenmeer/Bardenfleth trennten sich nach 90 aufregenden Minuten mit 2:2. Beide Mannschaften hatten in titelreifer Form gespielt.

Spielvereinigung Berne II - SC Ovelgönne 2:4 (2:2). Bernes Reserve erwischte einen tollen Start. Jens Blase schoss die Gastgeber früh in Führung (15.). Zwar gaben Billal Funk (30.) und Moritz Krahl (35.) der Partie noch in der ersten Halbzeit eine Wende. Aber Berne spielte auf Augenhöhe: Blases Treffer zum 2:2 in der 40. Minute war hoch verdient.

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber Pech. Sie mussten verletzungsbedingt wechseln. Dadurch verloren sie ihren Rhythmus. Ovelgönne übernahm das Kommando. Moritz Krahl schoss die Gäste mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße (60., 65.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Blase (15.), 1:1 Funk (30.), 1:2 Krahl (35.), 2:2 Blase (40.), 2:3, 2:4 Krahl (60., 65.).

SC Ovelgönne II - TuS Jaderberg 1:2 (0:1). Ovelgönnes Trainer Achim Franz war nach dem Spiel fix und fertig. „Dieses Spiel hätten wir nie verlieren dürfen“, sagte er. Doch bei seiner Mannschaft war nicht viel zusammengelaufen. Gerade im Spielaufbau haperte es gewaltig. „Da klappte nicht viel“, sagte Franz. Dennoch hatte seine Mannschaften Chancen satt. „Aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor“, sagte Franz. Stattdessen traf seine Elf in den eigenen Kasten: Maik Weiß schoss Jaderberg mit einem Eigentor in Führung (35.).

Nach der Pause und einer kleinen Kabinenpredigt steigerten sich die Ovelgönner zumindest ein bisschen. Danny Stenull glich aus (58.). „Aber danach haben wir wieder nachgelassen“, sagte Franz. Das rächte sich: Hendrik Wolters schoss drei Minuten vor Schluss den umjubelten Siegtreffer für die junge Jaderberger Mannschaft.

Tore: 0:1 Weiß (35., Eigentor), 1:1 Stenull (58.), 1:2 Wolters (87.).

ESV Nordenham - SG Großenmeer/Bardenfleth 2:2 (1:0). Tolle Partie: „Da war alles drin“, sagte Nordenhams Trainer Thorsten Rohde. „Das Spiel hatte meiner Meinung nach Kreisliga-Niveau.“

Die Zuschauer sahen intensive 90 Minuten. „Es ging rauf und runter. Beide Mannschaften haben läuferisch und fußballerisch überzeugt“, meinte Rohde. Olaf Speckels hatte die Pausenführung für den ESV besorgt (35.). „Das 1:0 zur Pause ging in Ordnung, weil wir etwas klarer gespielt haben“, sagte Rohde.

Nach dem Wechsel war Großenmeer besser. Doch der ESV hat eben einen Olaf Speckels: In der 56. Minute erhöhte der Torjäger auf 2:0. Doch nur eine Minute später verkürzte Henning Bunjes mit einem Traumtor. Eine Viertelstunde vor Schluss glich Hendrik von Häfen aus. „Beide Mannschaften haben sich den Punkt verdient“, sagte Rohde. „Wir haben uns nach dem 2:0 zu weit hinten reindrängen lassen.“

Tore: 1:0, 2:0 Speckels (32., 56.), 2:1 Bunjes (57.), 2:2 von Häfen (75.).

TuS Elsfleth II - TuS Elsfleth 0:1 (0:1). Das Niveau im Vereinsderby war nach den Worten von Elsfleths Fußballvorstand Hergen Speckels mau. „Das war wahrlich kein Leckerbissen.“ Es passte zum Spiel, dass das einzige Tor ein Eigentor war: Robert Böttcher hatte die Partie unbeabsichtigt zu Gunsten der Ersten entschieden (6.).

Während die erste Halbzeit chancenarm war, übertrafen sich die Teams im zweiten Durchgang im Auslassen von Torchancen – allen voran Dennis Mende. In der 81. Minute traf der Spieler der Ersten das leere Tor nicht. „Alles in allem wäre wohl ein Unentschieden gerecht gewesen. Aber die Erste hatte die etwas besseren Torchancen“, sagte Speckels.

Tor: 0:1 Böttcher (6., Eigentor).

1. FC Nordenham III - SG Burhave/Stollhamm 2:1 (2:0). Burhave war zunächst optisch überlegen. Allerdings hatten die Gäste keine klaren Chancen. Die Nordenhamer versuchten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und gingen in der 27. Minute mit einem 16-Meter-Schuss von Michael Hedemann in Führung. Die Gastgeber präsentierten sich als defensivstarkes Team, dass die Tore zum richtigen Zeitpunkt schoss: In der 43. Minute erhöhte Sascha Fitschen nach einem Doppelpass mit Fritz Lins auf 2:0.

Nach der Pause gab Burhave Gas. Allerdings fehlte den Gästen die Durchschlagskraft. Erst in der 80. Minute schoss Bjarne Frerichs den Anschlusstreffer. Zwar riskierten die Gäste in der Schlussphase alles – zumal Nordenhams Jan Peteja in der 89. Minute die Gelb-Rote Karte sah – aber Nordenhams Routiniers schaukelten den Vorsprung über die Zeit.

Tore: 1:0 Hedemann (27.), 2:0 Fitschen (43.), 2:1 Frerichs (80.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.