• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Pferdesport: Lena Hennig zeigt bärenstarke Leistung

14.08.2018

Tossens Beste Bodenverhältnisse und starke sportliche Leistungen: Das Reitturnier der Reit- und Fahrvereins Nordbutjadingen Tossens ist am Wochenende ein voller Erfolg gewesen. Der Sieg in der schwersten Prüfung ging ins Ammerland: Jantje Gerdes-Fürup von der TG Bad Zwischenahn gewann die Dressurreiterprüfung der Klasse M*. Auf First Comfort setzte sie sich mit der Wertnote 7,80 an die Spitze – und gewann damit souverän.

Beste Reiterin aus der Wesermarsch war Romana de Brito Soares vom RV Ovelgönne. Sie belegte auf Amazing Albert Platz fünf mit der Wertnote 6,70 – und dafür erhielt sie nach den Worten der Tossenser Pressesprecherin Kerstin Auffarth einen Sonderpreis – einen Liegestuhl.

Starke Leistungen

Lena Hennig vom RV Ovelgönne schrammte knapp an einer Platzierung vorbei. Sie landete mit Samun auf Platz acht. Die ersten sieben Starter und Starterinnen hatten sich platziert. Doch in zwei anderen Prüfungen war Lena Hennig eine Klasse für sich: Die Kreismeisterin der Springreiter (kleine Tour) und Bronzemedaillengewinnerin in der Dressur (große Tour) gewann in der auf Kandare gerittenen Dressurprüfung der Klasse L* mit der Wertnote 7,60.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Tossens zeigte das Duo zum wiederholten Male, dass es auch im Springen um Siegerschleifen mitreiten kann. Es gewann die Stilspringprüfung der Klasse A* mit der Wertnote 7,50. „Eine Dressurprüfung und eine Springprüfung mit demselben Pferd zu gewinnen, ist schon etwas Besonderes“, meinte Kerstin Auffarth. Lenas Vereinskollegin Leonie Böttcher landete mit Mystic Moment und einer 7,20 auf Platz zwei.

Die Entscheidungen im Kampf um die Titel waren in den Mannschaftswettbewerben der Kreismeisterschaft schon vor dem Turnier in Tossens gefallen. Am Wochenende ging es noch um die Reihenfolge der Platzierungen.

In der E-Dressur gewann Stollhamm Gold mit 123 Punkten. Silber holte das Team des Stedinger Reit- und Fahrvereins Berne mit 119 Punkten. Platz drei belegte der RV Ovelgönne mit 113 Punkten.

In der A-Dressur siegte Ovelgönne mit 123 Punkten vor Berne (117 Punkte) und dem punktgleichen RV Bettingbühren.

Im A-Springen schnappte sich die Berner Gummibärenbande mit 123 Punkten Gold, während die Berner Glücksbärchis Bronze holten (116 Punkte). Silber gab es für die Ovelgönner Burgspringer (118 Punkte).

Nachwuchsreiterin Beeke von Häfen nutzte derweil ihren Heimvorteil. Am Wochenende krönte sie sich mit Remmi Demmi zur Kreismeisterin in der kombinierten Prüfung auf E-Niveau. „Wir sind richtig stolz auf Beeke“, sagte Kerstin Auffarth. Beekes einzig verbliebene Titelkonkurrentin war Paula Wieland vom Nordenhamer RC. Paula sicherte sich mit Bente die volle Punktzahl mit einem Sieg in der Dressurprüfung (Wertnote 7,50).

Allrounderin

Aber Beeke landete mit einer 7,30 auf Platz zwei und zeigte in der Stilspringprüfung, dass sie eine klasse Allrounderin ist. Mit einer 7,40 belegte sie Platz zwei in der Prüfung – und der reichte, um die volle Punktzahl in der Kreismeisterschaftswertung einzusammeln. Damit machte sie den Titelgewinn perfekt. In der Gesamtwertung hat sie 244 Punkte auf dem Konto. Paula ist mit 240 Punkten Vizemeisterin. Den Bronzerang belegt Anna Beier vom RV Ovelgönne mit Darius (237 Punkte).

Kerstin Auffarth war zufrieden. „Am Samstag fing es zwar stürmisch an. Aber die Starterzahlen waren gut, die Bodenverhältnisse auf den Außenplätzen hervorragend.“ Auch der Vereinsvorsitzende Meent Bruncken habe ein positives Fazit gezogen. Er freute sich über ein tolles Organisationsteam, in dem auch Helferinnen und Helfer anderer Vereine mit dabei waren.


  Mehr Bilder:     www.nwzonline.de/wesermarsch/fotos 
Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.