• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sportanlage In Tossens: Warten auf neue Laufbahn geht weiter

11.09.2020

Tossens Das Leichtathletiksportfest des Butjadinger Turnerbundes wird auch 2021 nicht in Tossens stattfinden können. Der Bauausschuss empfiehlt dem am 8. Oktober tagenden Gemeinderat, die Sanierung des Sportplatzes in das kommende Jahr zu verschieben.

Bereits 2017 hatte der TV Eckwarden das Sportfest in Tossens mit Unterstützung des ortsansässigen TuS Tossens ausrichten wollen. Doch die von der Gemeinde versprochene notwendige Sanierung der 100-Meter-Laufbahn erfolgte weder 2018 noch 2019 und ist jetzt auch für 2020 nicht mehr eingeplant. Die Corona-Pandemie hätte die Austragung in diesem Jahr allerdings ohnehin verhindert.

Neuer Förderantrag

Einstimmig empfahl der im Rathaussaal in Burhave tagende Bauausschuss, die im Haushalt 2020 eingestellten Finanzmittel für die Sanierung in das Haushaltsjahr 2021 zu übertragen. Die Erneuerung der 100-Meter-Laufbahn und die Erweiterung um eine 25 Meter lange Auslaufstrecke in westlicher Richtung würden 158 000 Euro kosten. Die Auslaufstrecke könnte zugleich als neuer Anlauf für die Weitsprunganlage genutzt werden.

Für diese Maßnahme hat die Gemeinde eine Zuwendung in Höhe von 110 000 Euro aus dem Sportstättenbauprogramm des Landes Niedersachsen beantragt. Diesen Zuschuss hat das Innenministerium nach Auskunft des Amtsleiters für Zentrale Dienste in der Gemeindeverwaltung, Joachim Wulf, aber nicht bewilligt. Allerdings verwies Joachim Wulf darauf, dass Maßnahmen, die bisher nicht berücksichtigt wurden, in die nächste Antragsrunde eingebracht werden können. Das will die Gemeinde machen. Die Antragsfrist endet am 31. März 2021.

Sollte auch dieser Antrag abgelehnt werden, so werden die notwendigsten Arbeiten an der Laufbahn und der Sprunggrube mit Gemeindemitteln ausgeführt. Dazu muss aber eine Entscheidung des für die Sportförderung zuständigen Innenministeriums über den neuen Förderantrag abgewartet werden. Deshalb können die Bauarbeiten, – ob mit oder ohne Landeszuschuss – nicht bis zum Sommer 2021 fertig werden, wie Bürgermeister Axel Linneweber betonte.

Risse und Lunken

Die Kunststofflaufbahn, die ursprünglich Ende der 70er-Jahre mit einem Poroplastic-Belag erstellt worden war und etwa 20 Jahre später einen Tartan-Belag erhielt, ist nach Auskunft von Renke Hessenius nicht mehr brauchbar. „Sie weist Risse und Lunken auf“, sagt der Vorsitzende des TuS Tossens. Daher könnten die Zinzendorfschule und der TuS Tossens, der in der Wesermarsch einer der führenden Leichtathletikvereine ist, die Bahn nicht mehr nutzen.

Für den Neuaufbau der Bahn müssen der alte Kunststoffaufbau und die bitumengebundene Tragschicht abgetragen und entsorgt werden. Dann sollen ein neues Entwässerungssystem angelegt und wieder Tragschichten und ein Kunststoffbelag aufgebracht werden. Da die Auslaufzone jetzt nur knapp 8 Meter beträgt, soll die Bahn in Richtung Westen um 25 Meter verlängert werden. Diese Fläche könnte dann auch als Anlaufbahn für die Sprunggrube dienen.

Grosse Lösung

Ursprünglich erwogene Einsparungen durch eine Verkürzung der Laufbahn auf 75 Meter und den Verzicht auf die Anbindung zur Sprunggrube wurden bei einem Ortstermin von der Schule und dem TuS abgelehnt. Das Einsparpotenzial hätte auch nur knapp 25 000 Euro betragen.

Bürgermeister Axel Linneweber regte an, auch über eine „große Lösung“ nachzudenken, die das westlich an den Rasenplatz angrenzende Kleinspielfeld einbezieht. Mit dem TuS Tossens und der Schule werde unter Hinzuziehung eines Landschafts- und Sportplatzarchitekten bereits über eine zukunftsträchtige Nutzung des Hartplatzes nachgedacht, berichtete Amtsleiter Joachim Wulf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.