• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: TSV Abbehausen legt klassischen Fehlstart hin

15.08.2016

Abbehausen Das nennt man wohl einen klassischen Fehlstart: Nach der 1:4-Auftaktniederlage beim SVE Wiefelstede und dem Ausscheiden im Bezirkspokal unter der Woche beim SV Brake haben die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen am Sonntag auch ihre Heimpremiere vermurkst. Die Mannschaft von Trainer Marco Kuck verlor zu Hause gegen WSC Frisia Wilhelmshaven klar mit 0:3 (0:2).

„Frisia hat uns kämpferisch den Schneid abgekauft“, lautete die ernüchternde Spielanalyse von TSV-Teammanager Christoph Reiprich. Eigentlich ein Unding, gehört doch genau diese Tugend eher zu den Abbehauser Spezialitäten.

Dabei verlief die Anfangsphase noch recht verheißungsvoll. In den ersten 30 Minuten konnte sich zwar keines der beiden Teams ein Übergewicht erspielen, aber die beiden dicksten Chancen gehörten den Gastgebern. Erst scheiterte Angreifer Sebastian Rabe nach einer schönen Ballstafette über Matthias Kemper und Niklas Budde frei stehend am WSC-Keeper Sascha Theil (9.). Und in der 22. Minute fand der aufgerückte Verteidiger Lennart Wohlrab bei einem Distanzschuss ebenfalls seinen Meister im Gästetorhüter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rister trifft doppelt

Doch ein Doppelschlag ließ das Pendel zugunsten der Wilhelmshavener ausschlagen. Tim Rister nutzte erst eine zu kurze Abwehr von TSV-Schlussmann Gytis Clausen zum 1:0 (33.), um nur 60 Sekunden später den zweiten drauf zu setzen.

Im Prinzip war die Partie damit schon entschieden. Die Gastgeber mühten sich nach Kräften, fanden aber keine spielerischen Mittel, die Gästeabwehr auszuhebeln. Noch übler kam es kurz nach dem Seitenwechsel. WSC-Kapitän Marcel Hansche erzielte nach einer Einzelaktion in der 50. Minute das 3:0.

In der restlichen Spielzeit blieben Höhepunkte Mangelware. Für Wilhelmshaven traf Mark Hupka den Pfosten (76.). Auf der Gegenseite hätte Sebastian Rabe den Ehrentreffer erzielen können, doch sein Handelfmeter rauschte deutlich am Kasten vorbei.

Zurzeit langt es nicht

„Das ist das Resultat der vergangenen sechs bis acht Wochen“, klagte Trainer Kuck die mangelhafte Trainingsbeteiligung eines Teils seiner Mannschaft an. „Zurzeit langt es einfach nicht, um in der Bezirksliga mitzuhalten.“ Jetzt müsse das Team Charakter beweisen, sagte er.

Tore: 0:1 Rister (33.), 0:2 Rister (34.), 0:3 Hansche (50.).

TSV: Clausen – Reesing (66. Wickner), Müller, Hartmann, Wohlrab - Serednicki, Kemper, Böse, Kühn - Budde (67. J. Milz) - Rabe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.