• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TSV Abbehausen zum Start ohne seine Stürmer

08.08.2009

WESERMARSCH Fußball, Kreisliga IV: TSV AbbehausenSG Wangerland (Sonnabend, 8. August, 16.30 Uhr). Viele Trainingseinheiten bot das Trainerduo Harald Renken/Jörg Frerichs an, aber wegen Urlaub, Arbeit oder Verletzung haben nur wenige TSV-Spieler den größten Teil absolviert. So geht Harald Renken mit gemischten Gefühlen in die Auftaktpartie.

Schließlich fehlt ihm mit Ruben Rebmann, Matthias Poppe, Dennis Steschenko und Christoph Reiprich der komplette Angriff, wurde aus der Reserve Frank Pieperjohanns zur Unterstützung geholt. Da könnte der Auftakt gegen den Neuling, der 2008/2009 aus Eintracht Wangerland und TuS Waddewarden zur SG Wangerland gebildet wurde, vielleicht schon zum Stolperstein werden.

FC Nordsee HooksielAT Rodenkirchen (Sonnabend, 16.30 Uhr). Die Gastgeber haben sich in der Kreisliga IV etabliert und wollen nach Platz sechs erneut im oberen Drittel landen. Für den AT Rodenkirchen kann es in diesem Duell nur besser werden, denn vor dem Titelfinale beim RW Sande gab es nur in Hooksiel eine von dann zwei Saisonniederlagen. „Wir wissen, wie schwer es wird, aber ich bin zuversichtlich“, vertraut ATR-Coach Sven Schmikale auf seine eingespielte Mannschaft, die allerdings noch ohne Kai Schäfer und Tim Behrens (beide Urlaub) und den verletzten Matthias Nass auskommen muss. Routinier Stefan Blohm will nur noch in der Zweiten Mannschaft spielen.

FC FW Zetel1. FC Nordenham (Sonntag, 9. August, 15 Uhr). Der Absteiger 1. FC Nordenham dürfte gleich zu spüren bekommen, wie das Fußball-Leben als Favorit der Liga ausfallen könnte. „Wir haben die Aufgabe, das Spiel selbst zu gestalten und werden an unserer Viererabwehrkette festhalten, um mehr Druck nach vorne zu entwickeln“, sieht FCN-Trainer Andreas Siepe der Realität ins Auge. Er betont die Schwere der Aufgabe bei den heimstarken Zetelern werden. Bis auf die Urlauber Erhan Dilbaz und Torben Renken ist alles an Bord, so hat Siepe die Qual der Wahl. „Wir müssen und wollen agieren“, so der Trainer – und das zum Auftakt möglichst siegreich.

Kreisliga VI: Tur Abdin DelmenhorstSpVgg Berne (Sonntag, 14 Uhr). Gleich zum Auftakt muss das Team von Trainer Uwe Neese zum großen Titelfavoriten der Liga reisen. Doch dies sieht der Trainer eher als attraktive Herausforderung an, wenngleich ihm die verletzten Angreifer Henning Diers und Ivan Antsupov noch fehlen. „Unser Kader ist diesmal qualitativ und quantitativ besser, da können wir solche Probleme eher kompensieren“, sieht Neese keinen Grund, auf dem kleinen Nebenplatz am Delmenhorster Stadion ängstlich zu agieren. Schließlich überzeugte Berne zuletzt im Bezirkspokal gegen den TV Esenshamm trotz der Niederlage nach Elfmeterschießen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.