• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TSV verliert trotz klarer Führung

01.07.2015

Eversten /Abbehausen Am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga sind die A-Jugend-Teams aus der Wesermarsch leer ausgegangen. Der TSV Abbehausen verspielte in Eversten eine 4:0-Führung und verlor mit 4:6. Der zweite Platz in der Abschlusstabelle tröstet aber über die Niederlage hinweg. Der SV Brake verlor unterdessen beim VfL Löningen mit 0:2. Das Team von Trainer York Nagler fiel auf den vierten Rang zurück.

TuS Eversten – TSV Abbehausen 6:4 (0:2). Das Team der Trainer Ingo Wickner und Sven Eisenhauer wurde beim Absteiger seiner Favoritenrolle gerecht. Obwohl mehrere Stammkräfte fehlten, erspielten sich die Abbehauser eine 2:0-Pausenführung. Steffen Blohm hatte zweimal zugeschlagen – einmal auf Vorarbeit von Nico Bischoff, einmal nach einer Einzelaktion. Kurz nach dem Seitenwechsel legte Christian Hauff einen Doppelpack zum 4:0 hingelegt – Steffen Ostendorf leistete jeweils die Vorlage.

Doch der Vorsprung war trügerisch. „Wir waren auf einmal von der Rolle“, sagte Coach Wickner. In regelmäßigen Abständen verkürzten die Gastgeber – und drehten die Partie komplett. Am Ende hieß es 6:4 für Eversten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Einzige, den keine Schuld traf, war Torhüter Stanley Keller. „Er war bei allen Gegentoren machtlos“, so Wickner. Trotz der Niederlage blickt der Trainer auf eine starke Saison zurück. „Wir haben mit der Vizemeisterschaft die beste Platzierung der Vereinsgeschichte erreicht“, sagte Wickner. Mit etwas weniger Verletzungspech wäre der Titel drin gewesen.

Tore: 0:1, 0:2 Blohm (21., 41.), 0:3, 0:4 Hauff (52., 54.), 1:4 Windhorst (55.), 2:4 Abdisalam (63.), 3:4 Scholz (72.), 4:4 Windhorst (76.), 5:4, 6:4 Scholz (87., 90.).

TSV: Stanley Keller – Philip Segebrecht, Simon Wiecking, Nico Beerepoot, Nico Bischoff, Steffen Blohm, Christian Hauff, Mustafa Seker, Nils Grimmig, Fabian Milz, Steffen Ostendorf. Eingewechselt: Timon Bauer, Antony-Brian Grimm und Nico Lasaj.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.