• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TSV wahrt minimale Chance auf Meisterschaft

17.06.2015

Abbehausen Die A-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen haben sich am Wochenende die theoretische Chance auf die Bezirksliga-Meisterschaft mit einem 4:1-Heimsieg gegen den TSV Ganderkesee erhalten. Allerdings hat die Mannschaft der Trainer Ingo Wickner und Sven Eisenhauer sieben Punkte Rückstand auf die SG Emstek/Höltinghausen. Der SV Brake verbesserte sich durch einen 4:0-Erfolg in Molbergen auf den dritten Platz direkt hinter den Grün-Gelben.

SV Molbergen - SV Brake 0:4 (0:1). Beim Letzten erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer York Nagler von Beginn an deutliche Feldvorteile. Nachdem Christoph Hilpert die frühe Führung verpasst hatte, besorgte Tobias Heinemann in der 24. Minute das 1:0. Er verwertete mit einer Direktabnahme eine Hereingabe von Bekir Yapici. Weitere Chancen reihten sich aneinander.

Doch auch die Gastgeber hätten in den ersten 45 Minuten das eine oder andere Tor nach Kontern erzielen können, weil die Braker Defensive teilweise zu hoch stand. Nach dem Seitenwechsel fand Molbergen aber nicht mehr statt. Yusuf Yildirim, Christoph Hilpert und Engin Tavan schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch. „Das war ein Pflichtsieg“, sagte Nagler. In der ersten Halbzeit habe sein Team den Gegner durch eigene Fehler ins Spiel gebracht, doch aufgrund der vielen eigenen Torchancen ginge das Ergebnis in Ordnung.

Tore: 0:1 Heinemann (24.), 0:2 Yildirim (46.), 0:3 Hilpert (70.), 0:4 Tavan (84.).

SVB: Calvin GätjeDominik Kämmer, Philipp Winkler, Martin Wille, Felix Kramp, Rico Mathes, Bekir Yapici, Muaz Cinko, Tobias Heinemann, Thorne Apfelstädt, Christoph Hilpert. Eingewechselt: Yusuf Yildirim, Julian Heyer und Engin Tavan.

TSV Abbehausen - TSV Ganderkesee 4:1 (3:0). Im Kampf um die Vizemeisterschaft traten die Abbehauser gegen den bisherigen Dritten sehr motiviert auf. Den Weg zum späteren Sieg ebnete Fabian Milz mit einem Strafstoßtor zum 1:0 (21.), nachdem zuvor Nils Grimmig gefoult worden war. Mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten erhöhte Steffen Blohm noch vor der Pause auf 3:0.

Im zweiten Abschnitt drosselte der TSV etwas das Tempo. Die Gäste kamen trotzdem nur zu einer einzigen Torchance – diese jedoch nutzte Christian Fitzgibbon zum 1:3 (64.). Steffen Blohm stellte kurz darauf aber mit seinem dritten Treffer den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

„Wir hatten das Spiel im Griff“, sagte Trainer Wickner. Dass es mit der Meisterschaft wohl nichts mehr werden wird, stört ihn weniger: „Wer am Ende oben steht, hat es auch verdient.“

Tore: Milz (21., Foulelfmeter), 2:0, 3:0 Blohm (35., 38.), 3:1 Fitzgibbon (64.), 4:1 Blohm (74.).

TSV: Stanley Keller - Simon Wiecking, Yannik Rebehn, Steffen Blohm, Christian Hauff, Niklas Budde, Nils Grimmig, Fabian Milz, Steffen Ostendorf, Nico Meyer, Jean-Claude Rebehn. Eingewechselt: Jonas Budde, Dominik Schwarting, Antony-Brian Grimm und Julian Friedrich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.