• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TISCHTENNIS: TTC Waddens der Remis-König

24.10.2007

WESERMARSCH Tischtennis, Herren, 2. Bezirksklasse: TTV BrakeSG SW Oldenburg IV 1:9. Die vierte der drei Schwarz-Weiß-Mannschaften aus Oldenburg, die in der 2. Bezirksklasse mitspielt scheint die Spielstärke zu besitzen, um bei der Meisterschaftsvergabe ernsthaft mitsprechen zu können. Dies bekam der mit zwei Siegen gestartete TTV Brake deutlich zu spüren.

Gleich nach den Doppeln machte sich beim 0:3 Ernüchterung beim TTV bereit. Im ersten Einzel war es dann der Nummer eins der Gastgeber, Frank Meißner, vorbehalten, mit einem souveränen Dreisatzsieg gegen den Jugendlichen Johannes Schnabel für den Ehrenpunkt zu sorgen. In der Begegnung gab es sieben glatte Dreisatzspiele.

TTV: Frank Meißner/Jens Leiminer, Matthias Büsing/Kai Stösser, Jens Meißner/Jens Rosenbrock, F. Meißner (1), Büsing, J. Meißner, Leiminer, Stösser, Peters.

TTC WaddensTTG Jade II 8:8. Die Butjenter mausern sich zu Remis-Königen, denn es gab bereits das dritte Unentschieden in Folge. Bis zum 7:4 sah es nach einem sicheren Erfolg des TTC aus. Doch dann gewann die TTG Jade II die nächsten vier Einzel zum 7:8. Das gerechte Remis sicherten Wierich Suhr/Christoph Szelinski in 3:0 Sätzen gegen Tim Odrian/Udo Dierks. Hier spielte sich Szelinski in einen wahren Rausch und traf druckvoll mit der Vor- und Rückhand alles.

Der TTC trat ohne seine Nummer sechs, Uwe Rademacher an, dafür spielte das 14- jährige Talent Bastian Stoffers mit, das schon gute Ansätze zeigte. In den Einzeln kam im oberen Paarkreuz überraschend die Nummer eins beim TTC, Wierich Suhr, nicht zum Zuge. Hier blieb Szelinski unbesiegt, der gegen Tim Odrian mit 11:7 im fünften Satz gewann. Dagegen konnte Odrian sich im fünften Satz mit 11:7 gegen Suhr durchsetzen. Hier hatte die 8:1-Führung von Odrian im ersten Satz, die er noch gegen Suhr mit 8:11 abgab, keine negativen Folgen.

Die Mitte lief mit umgekehrten Vorzeichen ab. Zunächst setzten sich die Butjenter Holger Beermann gegen Ralf Rüthemann und Ralf Kucharczyk gegen Udo Dierks durch. Im zweiten Abschnitt gingen dann die Jader als Sieger vom Tisch. Hier konnte Kucharczyk beim Stande von 9:9 im fünften Satz bei eigenem Aufschlag einen "Elfmeter" nicht nutzen, als sein Schmetterball über den Tisch ging und im nächsten Ballwechsel sich Rüthemann sich über das 11:9 freuen konnte.

Im unteren Paarkreuz blieb Maik Odrian (TTG) unbesiegt. Der 14-jährige Bastian Stofferes konnte immerhin hier schon einen Satzgewinn verbuchen.

TTC: Wierich Suhr/Christoph Szelinski (2), Holger Beermann/Bastian Stoffers, Ralf Kucharczyk/Bernd Cornelius (1), Suhr, Szelinski (2), Beermann (1), Kucharczyk (1), Cornelius (1), Stoffers; TTG II: Tim Odrian/Udo Dierks (1), Wolfgang Böning/Marcel Brunken, Ralf Rüthemann/Maik Odrian, T. Odrian (1), Böning (1), Dierks (1), Rüthemann (1), M. Odrian (2), Brunken (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.