• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Bombe entschärft – Zündköpfe werden gesprengt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: TuS will mauen Start vergessen machen

09.10.2015

Elsfleth Die in der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer des TuS Elsfleth sind mit großen Ambitionen in die Kreisliga-Saison gestartet. Doch vor dem Spiel an diesem Freitagabend, 19.30 Uhr, beim 1.FC Nordenham II belegen sie mit sechs Punkten nur den zehnten Platz – das ist zu wenig für TuS-Trainer Ole Erdmann.

Ein Sieg, drei Unentschieden und eine Niederlage lautete die bisherige Bilanz. Die Punkteteilungen waren laut Erdmann überflüssig. „Diese Spiele hätten wir gewinnen müssen“, sagt er und beschreibt stellvertretend das 4:4 gegen den Tabellenführer Schwei/Seefeld/Rönnelmoor. „Wir haben nach vorne gut gespielt, aber unsere Defensive war mit Kevin Lanzendörfer überfordert“, sagt er. Der schnelle Stürmer hatte alle vier Treffer geschossen.

Im Pokal schlugen die Elsflether dann die SG Burhave/Stollhamm, um gegen das Team aus dem hohen Norden des Kreises in der Liga mit 2:4 zu verlieren. „In der Pokalbegegnung haben wir stark gespielt, im zweiten Spiel haben uns die langen Bälle das Genick gebrochen“, so Erdmann.

Elsfleths Coach setzt auf eine offensive Spielweise, die durch Sergej Müller deutlich verstärkt wurde. Doch er ist nicht der einzige Neuzugang – Pavel Chiapa, Dominik Kämmer, Hayri Bal, Arne Eissen, Leandro Bos haben dem Team ein neues Gesicht gegeben. Chiapa und Müller haben schon in der Landesliga gespielt. Von ihnen erhofft sich Erdmann einiges, auch wenn Müller nur im Zwei-Wochen-Takt auflaufen kann und Chiapa erst ab November spielberechtigt ist.

Das Saisonziel hatte der Elsflether Coach hoch angesetzt. „Eigentlich wollen wir oben mitspielen“, sagt er. Deshalb muss an diesem Freitag gegen Nordenhams Zweite ein Erfolg her. Erdmann ist felsenfest davon überzeugt, dass seine Mannschaft das schafft: „Ich gehe von einem Sieg aus“, sagt er.

Doch der Trainer warnt vor Überheblichkeit: „Wir müssen mit Respekt vor dem Gegner in die Partie gehen“, sagt Erdmann, zumal offen sei, wer beim Gegner auflaufe. Fest steht nur: Müller wird dem TuS fehlen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.