• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Corona-Fall in Staatskanzlei Hannover
Ministerpräsident Weil muss in Quarantäne

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Vom Trüll der Klootkugel und Düsselmeistern

10.02.2021

Varel /Stollhamm Im Gegensatz zum Klootschießer-Standwettkampf, bei dem die Weite des Wurfs vom Abwurf bis zum Aufschlagen gemessen wird, kommt beim Feldkampf der Trüll hinzu. Das ist beim Klootschießen der Fachbegriff für das Ausrollen der holzummantelten Bleikugel, die bei den Männern 475 Gramm schwer ist und einen Durchmesser von 58 Millimeter hat. Durch den Trüll werden Weiten von bis zu 150 Metern erzielt. Die Jugendlichen werfen mit einer leichteren (375 Gramm) und kleineren (55 Millimeter) Kugel.

Jeder Wurf wird von einem Trompeter mit dem Spielen der jeweiligen „Nationalhymne“ angekündigt. Nach dem Anlauf auf der 15 Meter langen Laufmatte und dem Sprung vom Holzbrett muss die Klootkugel in einem relativ flachen Winkel ins Feld katapultiert werden, damit sie nach dem Aufschlagen auch noch genug trüllen kann. Zu hoch angesetzte Würfe rollen meist weniger weit.

Eine Mannschaft besteht aus sieben Werfern und drei Ersatzleuten, die eingewechselt werden können. Auf der 1,1 Kilometer langen Stollhammer Wettkampfstrecke 2018 wurden vier Durchgänge absolviert. Nach 28 Würfen siegt die Mannschaft, die die meisten Schoet errungen hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Schoet wird erzielt, wenn die gegnerische Kugel bei zwei Würfen hinter der eigenen liegen bleibt. Werden keine Schoet erzielt, entscheidet die größere Weite nach dem letzten Wurf.

Begleitet werden die Mannschaften während des Wettkampfes von einem Tross an Helfern. Zu ihnen gehören neben Matten-, Sprungbrett- und Schildträgern sowie Mattenrichtern und Trompetern auch Düsselmeister und Bahnweiser. Letztere zeigen mit ihren Standarten und Fahnen den Werfern die Wurfrichtung an. Die Düsselmeister beseitigen die Bodenunebenheiten auf der Anlaufstrecke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.