• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Wesermarsch-Talente bei Landesmeisterschaft

02.09.2017

Verden /Wesermarsch Große Herausforderung: Vier Nachwuchs-Leichtathleten aus der Wesermarsch nehmen an diesem Wochenende an den Landesmeisterschaften der U-20 und U-16 in Verden teil.

Eric Bode vom TuS Tossens hat sich in der männlichen U-20 drei Mal in den Wurfdisziplinen qualifiziert. Im Kugelstoßen, Diskuswurf und dem Speerwurf wird er sich gegen starke Konkurrenz behaupten müssen.

Jüngerer Jahrgang

War es im 2016 nur Merten Wittrock, der die Qualifikation im Dress des SV Nordenham über 800 Meter und 100 Meter geschafft hatte, sind es 2017 drei Athleten, die der SVN ins Rennen schickt: Julia Weber, Jule Wachtendorf und Eibo Heinrichs. Stark: Sie zählen zum jüngeren Jahrgang ihrer Konkurrenzen und dürfen laut Coach Stefan Doerner schon vorab stolz auf ihre Leistung sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Julia Weber nimmt erstmals an den Landesmeisterschaften im Hochsprung teil. Die 17-Jährige qualifizierte sich mit den Bezirksmeistertiteln der Halle und im Freien. „Für sie gilt es, den Wettkampf zu genießen und Erfahrungen zu sammeln“, sagt ihr Trainer Stefan Doerner. Die Konkurrenz sei zu stark. Es spreche aber für Julia, dass nur 13 weitere Athletinnen die Qualifikation geschafft haben.

Jule Wachtendorf wird im 100-Meter-Sprint und im Weitsprung als 13-Jährige gegen die ältere Konkurrenz antreten. Zwar hat sie über die 100 Meter die viertbeste Meldezeit von 54 Teilnehmerinnen, aber Trainer Stefan Doerner geht davon aus, dass sie spätestens nach dem Zwischenlauf Kraftprobleme bekommen wird. Der Einzug ins Finale würde ihn schon sehr zufriedenstellen, sagt Stefan Doerner deshalb und gibt sich realistisch. „Wenn das gelingen sollte, würde Jule an einem Tag drei 100-Meter Rennen bestreiten. Danach wird beim Weitsprung nicht viel zu erwarten sein.“

Großes Feld

Die 800 Meter wird am Sonntag Eibo Heinrichs laufen. Der 13-Jährige wird ebenfalls gegen 14-Jährige antreten und versuchen, seine Kreisrekorde in einem starken Feld zu verbessern. Bei diesem Lauf gehen 38 Teilnehmer in mehreren Zeitläufen an den Start. Der Nordenhamer steht mit seiner Bestzeit von 2:27,30 Minuten auf Rang 24 der Meldeliste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.