• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

VERSAMMLUNG: Vereins-Neuling beweist sehr viel Mut

21.01.2008

PHIESEWARDEN Der Sportverein Phiesewarden hat einen neuen Vorstand. Nach monatelangem zähen Ringen wurden am Freitagabend Bettina Benroth und Carola Heitmann zu Vorsitzenden gewählt.

Der seit dem Ausscheiden des früheren 1.Vorsitzenden Michael Schmidt kommissarisch arbeitende 2. Vorsitzende Achim Abdin zeigte sich in der außerordentlichen Mitgliederversammlung in der Sportlerklause enttäuscht darüber, dass trotz persönlicher Einladungen nur 33 Mitglieder gekommen waren. „Wo sind die anderen 417?", fragte Abdin. Doch die Miene des Noch-Vorsitzenden hellte sich im Laufe des Abends auf: Die mögliche Auflösung des 1953 gegründeten Sportvereins war vom Tisch.

Aus mehreren Vorschlägen der anwesenden Mitglieder stellte sich Bettina Benroth als 1. Vorsitzende zur Verfügung, die bei einer Stimmenthaltung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt wurde. Die seit vielen Jahren in anderen Sportvereinen, insbesondere im Kegelsport, tätige 44-jährige Mutter von zwei Kindern betritt beim SV Phiesewarden allerdings Neuland, denn sie habe bislang keine Verbindung zu diesem Verein gehabt, sagte die neue Chefin. „Doch man wächst ja angeblich mit seinen Aufgaben", machte sie sich selbst Mut, wobei sie allerdings auf eine entsprechende Unterstützung seitens des Vorstandes und der Vereinsmitglieder hofft.

Zu ihrer Stellvertreterin wurde die ebenfalls 44-jährige Carola Heitmann gewählt. Auch sie ist Mutter zweier Kinder. Die neue 2. Vorsitzende hat nach eigener Aussage wenig Erfahrung mit der Vorstandsarbeit, stellt sich dieser Ausgabe aber gern, um dem SV Phiesewarden aus seiner prekären Lage zu verhelfen.

Eine große Kontinuität zeichne den Vorstand des Vereins aus, sagte Abdin und anerkannte die weitere ehrenamtliche Arbeit von Breitensport-Ressortleiterin Kathleen Hönicke, Kassen- und Pressewartin Bettina Hollens, Fußball-Ressortleiter Bernd Lubitz und Schriftführer Lutz Schubert. Für die Jugendarbeit, die einen unwahrscheinlichen Zulauf beim SV verzeichne, werde noch ein Jugendleiter gesucht, der die Zusammenarbeit mit anderen Fußballjugendleitern forcieren und sich um erforderliche Maßnahmen für die Jugendsparten kümmern soll. Yasin Güngör erschien sich selbst noch etwas zu jung für diesen Posten, ließ sich jedoch, auf die Unterstützung aus dem Verein hoffend, zum Jugendleiter wählen.

Achim Abdin, der dreieinhalb Jahre als Vorstandsmitglied für den SV Phiesewarden erfolgreich tätig war, sagte zu, bei Fragen und in Notfällen für den Verein da zu sein. Seine Entscheidung zum Verzicht auf weitere Vorstandsarbeit richte sich nicht gegen den Verein oder seinen Vorstand, sondern habe ausschließlich private Gründe hinsichtlich beruflicher Arbeit und Familie. Er wurde mit einem Präsent, unter anderem einem Fußball mit Original-Autogrammen Bremer Profi-Fußballer, bedacht.

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung soll im März stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.