• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL: Verteidigt der TSV den Pokal?

06.06.2006

ABBEHAUSEN ABBEHAUSEN/JAN - Heute Abend ab 19 Uhr fällt in Abbehausen die letzte Entscheidung der Saison 2005/2006 im heimischen Fußball. Wer gewinnt diesmal den Wesermarsch-Cup der NWZ und wird damit Kreispokalsieger 2006?

Die SG Burhave/Stollhamm möchte sich allzu gerne für die Finalniederlage auf eigenem Platz gegen den TSV Abbehausen aus dem Vorjahr revanchieren. Damals siegt der TSV nach Elfmeterschießen. Diesmal ist das Team von Harald Diekmann in Abbehausen der Gastgeber und der damalige Neuling aus Burhave nunmehr Kreisligist, also ein Gegner auf Augenhöhe.

Aber im letzten Punktspiel der Saison vor 14 Tagen gab es an gleicher Stätte mit 7:1 ein derbe Klatsche für die SG Burhave/Stollhamm, die dennoch den Klassenerhalt schaffte. „Wir werden uns erheblich besser konzentrieren müssen, im Spielaufbau weniger Fehler machen und dürfen nicht so ein schwaches Zweikampfverhalten zeigen“, hat SG-Coach Nico Verhoef, der gestern sein Team noch einmal zu einem lockeren Training bat, die Hauptfaktoren genannt, um zum Pokalerfolg kommen zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Personell sind bei der SG die Voraussetzungen gut, es dürfte die beste Besetzung auflaufen können. „Ich hoffe, wir vergessen das 1:7 vor 14 Tagen. Schließlich geht es diesmal um den Kreispokal, den würden wir allzu gerne gewinnen“, so Verhoef.

Seine Kollege Harald Diekmann muss auf Hubeyt Kaya (Urlaub), Denis Steschenko und Michel Ranft, die beide im Aufbautraining sind, verzichten. Dennoch sieht er sich in der Favoritenrolle. „Überschätzen wird das 7:1 aus dem Punktspiel nicht und spielen wieder ähnlich konzentriert auf, dann sollten wir den Pokal verteidigen können“, gibt sich Harald Diekmann selbstbewusst. Vor allem auf Thorsten Gutmann und Timo Schwegmann solle seine Mannschaft das Hauptaugenmerk richten, um dann am Ende triumphieren zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.