• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Viel Spaß an Arbeit mit Jugendlichen

13.02.2015

Nordenham Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen war schon immer sein Steckenpferd. „Vielleicht liegt es daran, dass ich in einer Großfamilie aufgewachsen bin“, sagt Siegfried Gaida. Er war das älteste von sechs Kindern, musste oft auf seine jüngeren Geschwister aufpassen. „Das steckt mir wohl im Blut“, glaubt der 58-Jährige, der überzeugt davon ist, dass ihn die ehrenamtliche Arbeit mit der jüngeren Generation selbst jung hält.

Siegfried Gaida ist 1994 bei der Sportjugend im Kreissportbund Wesermarsch eingestiegen. Er hat die Abteilung innerhalb des KSB aufgebaut. Nachdem er selbst bei der Sportjugend Niedersachsen eine Referenten-Ausbildung absolviert hatte, hat er unzählige Jugendleiter ausgebildet. Er ist für die Lehrarbeit im Kreissportbund zuständig. Er sorgt dafür, dass viel Kompetenz in die Sportvereine kommt. Er bietet selbst Lehrgänge an – zum Beispiel im Klettern oder für die Vorstandsmitglieder in den Vereinen.

Siegfried Gaida ist in Oldenburg aufgewachsen. Er spielte beim SV Ofenerdiek Fußball – zunächst Torwart, später Rechtsaußen. Seine Ausbildung absolvierte er beim Zoll. Und so kam er 1978 ins Zollkommissariat Nordenham. Als die Nordenhamer Dienststelle 2001 aufgelöst wurde, ging er zurück nach Oldenburg. Seitdem pendelt er Tag für Tag zur Arbeitsstelle.

Erstes Ehrenamt

Sein erstes Ehrenamt hatte Siegfried Gaida schon als Schülersprecher in der Grundschule Ofenerdiek. Später wurde er Vorsitzender des Beamtenbundes, Ortsverband Nordenham. Bis heute ist Siegfried Gaida Vertrauensperson für die Schwerbehinderten im Hauptzollamt Oldenburg.

Die Nordenhamer kennen Siegfried Gaida in erster Linie durch den Sport. Er schloss sich 1980 dem ESV Nordenham und baute dort die Badminton-Abteilung auf. Er wurde Zweiter Vorsitzender des Vereins. Und als 1990 ein Nachfolger für Till Niemeyer gesucht wurde, wählten ihn die Mitglieder zum Ersten Vorsitzenden.

18 Jahre hat Siegfried Gaida dieses Amt ausgeübt. Und er ist stolz darauf, eine ganze Menge erreicht zu haben. Der Zollbeamte hat sich dafür eingesetzt, dass der ESV das Vereinsgelände an den Bahngleisen kauft. „Das war wichtig. Wenn ein anderer Interessent zum Zug gekommen wäre, hätte der Verein seine Basis verloren.“ Siegfried Gaida hat den Aufbau einer Abteilung für Kinderturnen gefördert. Auch der Bau der Mehrzweckhalle fällt in seine Amtszeit.

Jugend-Freizeiten

Das Kapitel ESV war allerdings im Jahre 2008 beendet, weil sich die Mitglieder für einen neuen Vorsitzenden entschieden. Siegfried Gaida konzentriert sich seitdem auf seine Arbeit beim Kreissportbund. Besonders viel Spaß hat er an den Jugend-Freizeiten, die er seit 1995 auf die Beine stellt. Bei den Herbstfreizeiten für die Acht- bis Zwölfjährigen ist er noch heute regelmäßig dabei: Nachtwanderungen, Lagerfeuer, Hütten bauen und auf Bäume klettern – Siegfried Gaida hat großen Spaß an den gemeinsamen Aktivitäten. Oft sieht er Teilnehmer bei den Jugendleiter-Lehrgängen wieder. Der 58-Jährige ist überzeugt: „Es gibt ganz viele starke Jugendliche, die gerne in ihren Vereinen Verantwortung übernehmen wollen.“ Siegfried Gaida ermuntert die Vereine, dem Nachwuchs eine Chance zu geben.

Inzwischen hat der Nordenhamer im Kneipp-Verein eine Badminton-Sparte aufgebaut. Hier hält sich der 58-Jährige selbst fit.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.