NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Boßeln: Vier Mal in der Landesliga dabei

24.09.2010

WESERMARSCH Die Boßelsaison 2010/2011 für die Mannschaften im Landesverband Oldenburg beginnt für die Zehner/Neunerstaffeln an diesem Sonntag. Die anderen Klassen starten am 3. Oktober. Aus den Kreisverbänden Butjadingen und Stadland sind 18 Mannschaften (jeweils neun männliche und weibliche) in den „höheren“ Staffeln vertreten. Gleich vier Mannschaften stellt Reitland.

In der Landesliga der Männer I gibt es ein Novum aus Sicht der Wesermarsch. Mit dem KBV Kreuzmoor, dem KBV Reitland und den Aufsteigern KBV Schweewarden und dem Mentzhauser TV spielen diesmal vier Teams in der ranghöchsten Männerklasse mit. Das gab es noch nie.

Einige Spielerwechsel

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Leistungsmäßig ist der Sprung von der Bezirksliga in die Landesliga gewaltig. Das spüren Jahr für Jahr die Aufsteiger. Entsprechend skeptisch sind die Vorhersagen der Mannschaftsführer. Stefan Freese (KBV Schweewarden) wunderte sich, nach dem Abstieg aus der Landesliga in der Bezirksliga mit der gleichen Besetzung wieder aufgestiegen zu sein. Nun will man nicht zu einer „Fahrstuhlmannschaft“ werden. Veränderungen gab es bei Schweewarden. Dennis Müller verließ wegen eines Wohnortwechsels die Mannschaft. Mit Björn Helmerichs (KBV Waddens), Nils Ottersberg (KBV Abbehausen), sowie nach einer Spielpause mit Stefan Reimers (KBV Burhave) will man stark genug im Kampf um den Klassenerhalt sein.

Dass gleiche Ziel hat Rainer Rüthemann vom Vizemeister der Bezirksliga, dem Mentzhauser TV, vor Augen. Neu mit im Kader ist Ludger Ruch (KBV Blexen), sowie der Jugendliche Sven Büsing.

Durch eine starke Rückrunde schaffte der Aufsteiger KBV Reitland noch den Klassenerhalt. Mannschaftsführer Uwe Heuermann wäre mit dem Rang acht aus der Vorsaison wieder einverstanden.

Der KBV Kreuzmoor kann auf langjährige Landesligaerfahrung zurückblicken. Entsprechend höher sind die Ansprüche angesiedelt. Neuer Mannschaftsführer ist Stefan Logemann, der das Amt des neuen Vorsitzenden Michael Backhaus übernommen hat. Logemann strebt eine Mittelfeldplatzierung an und möchte mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Der Gejagte in dieser Liga ist der Meister KBV Spohle.

Eine Staffel tiefer in der Bezirksliga ist diesmal keine Mannschaft aus der Wesermarsch dabei. In der Bezirksklasse Süd/Ost wollen der KBV Waddens, der KBV Reitland II und der BV Moorriem gesicherte Tabellenränge einfahren. Dabei dürfte für dem Neuling Moorriem der Klassenerhalt das erste Ziel sein.

Hohe Ziele bei den Frauen

Bei den Frauen I zählen Kreuzmoor und Reitland zur festen Größe in der Landesliga. Sportlich mit der Meisterschaft (Reitland) und Vizemeisterschaft (Kreuzmoor) gaben sie den Ton an. Nach Aussage der Kreuzmoorer Mannschaftsführerin Sandra von Häfen wird wieder ein Platz unter den ersten Drei und damit die Finalrunde angepeilt werden. Neu ins Team der Kreuzmoorer rückte Martina Geishardt. Das Amt der Teamchefin übernahm bei den Reitlanderinnen Brigitte Sanders von Anja Rütemann. Selbstbewusst gibt sich Sanders: „Wir wollen den Titel verteidigen und die Finalrunde erreichen.“ Reitland wird mit dem Stamm aus der Vorsaison beginnen und im Laufe der Saison eventuell Jugendliche einbauen.

Gleich fünf Teams sind in der Bezirksliga Süd/Ost der Frauen I vertreten. Oft präsentierte sich diese Staffel als sehr ausgeglichen. Da müssen Augusthausen, Esenshamm, Schweewarden, sowie die Aufsteiger Waddens und Delfshausen aufpassen, nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

Bei den Männer III ist der Meister Reitland das Maß aller Dinge. Ein gute Figur will hier Schweewarden abgeben.

Feste Größen bei den Frauen II sind Reitland und Delfshausen, denen wieder Mittelfeldplätze zugetraut werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.