• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Waddens braucht nur noch einen Sieg

24.03.2015

Wesermarsch In der Tischtennis-Bezirksliga setzt der TTC Waddens seinen Marsch gen Titel unbeirrt fort. Am Wochenende gewannen die Butjenter in Westerstede mit 9:4. Auch die „Reserve“ der Butjenter befindet sich mit zwei Siegen in der 1. Bezirksklasse auf der Erfolgsspur. Der Elsflether TB II und die TTG Jade II hatten dagegen in der 2. Bezirksklasse nichts zu bestellen.

Herren, Bezirksliga: TSG Westerstede II - TTC Waddens 4:9. Auch beim Tabellendritten ließen die Butjenter nichts anbrennen. Mit den drei gewonnenen Eingangsdoppeln bogen die Gäste früh in die Siegerstraße ein.

Diese Erfolgsserie setzte sich in den Einzeln im oberen Paarkreuz fort. Nur im ersten Satz hatte Emanuel Radu noch Probleme gegen die Nummer eins der Ammerländer, Muhammet Erdem. Josif Radu holte mit Köpfchen und Cleverness ein 3:0 gegen Malte Pott heraus. Im mittleren Paarkreuz sollte es eng werden. Andreas Guhse spielte phasenweise etwas unkonzentriert. Die Quittung war die 10:12-Niederlage im Entscheidungssatz.

Umgekehrt verlief die Partie für Werner Dorn: Nach dem 1:2-Satzrückstand gewann er nach hartem Kampf die Sätze vier und fünf – mit 13:11 und 15:13. Das untere Paarkreuz musste sich geschlagen geben. Mannschaftsführer Wierich Suhr war ohne Chance beim 1:3 gegen Jens-Uwe Hock. Rainer Gallasch vergab gegen Abwehrspieler Joachim Hartmann vier Matchbälle und verlor den Entscheidungssatz fünf mit 10:12. Suhr: „Die Westersteder haben dann Morgenluft gewittert.“ In der Spitzenpartie setzte sich Josif Radu in einem fahrigen Spiel mit 3:0 gegen Erdem durch. Dann verlor Emanuel Radu mit 1:3 gegen Pott. Dazu der Waddenser Mannschaftsführer: „Der Schiedsrichter der Gastgeber hat ständig was an Emanuels Aufschlägen zu monieren. Es gipfelte darin, dass er beim Stand von 11:10 im vierten Satz für Pott Emanuels Aufschlag als Fehlaufschlag zum 12:10 für Pott gewertet hat.“ Doch davon ließ sich Waddens nicht beirren. Es folgte ein 3:0 von Andreas Guhse. Mit einem 3:1-Sieg fuhr Werner Dorn den Matchgewinn ein.

Die Butjenter haben noch zwei Spiele vor der Brust. Am Sonnabend um 15 Uhr steht die Partie beim einzigen Verfolger, SW Oldenburg IV, auf dem Spielplan. Dort will Waddens Revanche für die 7:9 Hinspielniederlage nehmen. Die Butjenter führen die Tabelle mit 30:2 Punkten und vier Zählern Vorsprung vor den Oldenburgern an. Sollte es am Sonnabend nicht mit dem Titelgewinnen klappen, kann Waddens die nötigen Punkte in der letzten Partie beim abstiegsbedrohtem Hundsmühler TV IV holen.

TTC: Andras Guhse/Werner Dorn (1), Josif Radu/Emanuel Radu (1), Wierich Suhr/Rainer Gallasch (1), J. Radu (2), E. Radu (1), A. Guhse (1), Dorn (2), Suhr, Gallasch.

1. Bezirksklasse: TuS Wahnbek - TTC Waddens II 4:9. Sowohl Stefren Heber/Sascha Lehmann als auch Pawel Sobczyk/Damian Rychlicki verließen den Tisch nach fünf Sätzen als Sieger. Das Doppel Michael Burhop/Christoph Szelinski zog in vier Sätzen den Kürzeren. Dann baute das mittlere Paarkreuz den Vorsprung auf 5:2 aus. Doch die Gastgeber kamen im unteren Paarkreuz auf 4:5 heran.

Aber im zweiten Abschnitt gab Waddens kein Einzel mehr ab. Dabei setzte sich Michael Burhop, der sein erstes Einzel verloren hatte, in fünf Sätzen gegen Andre Klang durch. Steffen Heber, Sascha Lehmann und Christoph Szelinski gewannen jeweils ihre beiden Einzel.

TTC II: Pawel Sobczyk/Damian Rychlicki (1), Steffen Heber/Sascha Lehmann (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski, Heber (2), Burhop, Lehmann (2), Szelinski (2), Sobczyk, Rychlicki.

SV Eintracht Oldenburg II - TTC Waddens II 3:9. Nach den Doppeln führte der TTC mit 2:1. Anschließend zog er über ein 3:2 auf 5:2 davon. Sascha Lehmann behielt mit dem 12:10 im Fünften gegen Ralf Arnold die Oberhand. Mit einer 6:3-Führung – Ersatzspieler Holger Beermann hatte im Fünften verloren – ging es in den zweiten Durchgang. Elsfleth gab nichts mehr ab. Nur Steffen Heber musste bei seinem Fünf-Satz-Sieg gegen Michael Onken kämpfen. Mit 21:11 Punkten nimmt die Butjenter Reserve den Relegationsplatz ein.

TTC II: Heber/Lehmann (1), Burhop/Szelinski (1), Rychlicki/Holger Beermann, Heber (1), Burhop (2), Lehmann (2), Szelinski (1), Rychlicki (1), Beermann.

2. Bezirksklasse Herren: Hundsmühler TV II - Elsflether TB II 9:2. Nach den Doppeln lag Elsfleth 0:3 zurück. Heinz- Hermann/Luca Mosch hatten Satz vier und fünf mit jeweils 10:12 verloren. Den ersten Punkt steuerte Thomas Dewers bei. Beim Spielstand von 7:1 gewann Dirk Oeltjen noch ein Einzel. Die letzten beiden Partien im oberen Paarkreuz verlor Elsfleth in fünf Sätzen: Thomas Dewers mit 10:12 gegen Andre Wreden und Heinz-Hermann Buse mit 3:11 gegen Hajo Mundt. Der Tabellenfünfte ETB hat 15:15 Zähler auf dem Konto.

ETB II: Heinz-Hermann Buse/Luca Mosch, Thomas Dewers/Wolfgang Grimm (1), Dirk Oeltjen/Jan-Eric Dettmar, Dewers (1), Buse, Grimm, Mosch, Oeltjen (1), Dettmar.

TTG Jade II - Hundsmühler TV II 4:9. Die Gäste traten mit Rene Clauß und Alexander Wreden an, die mit der Jungenmannschaft Bezirksliga-Meister geworden sind. Sie hinterließen einen starken Eindruck. Insgesamt agierte Jades Reserve unglücklich. So verloren Ralf Rüthemann/Wolfgang Böning sowie Udo Dierks und Thorsten Büsing jeweils in fünf Sätzen.

TTG II: Jörg Segebade/Udo Dierks (1), Jan-Ole Tönjes/Thorsten Büsing, Ralf Rüthemann/Wolfgang Böning, Segebade (1), Dierks (1), Tönjes (1), Büsing, Rüthemann, Böning.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.