• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Waddens II feiert optimalen Saisonstart

07.10.2014

Wesermarsch Die in der 1. Bezirksklasse spielende Tischtennismannschaft des TTC Waddens ist optimal in die Saison gestartet. Die Bezirksliga-Reserve besiegte den TuS Wahnbek mit 9:4. Dagegen hatte der Elsflether TB II Pech: Beim 8:8 im Auswärtsspiel gegen GVO Oldenburg verloren die Elsflether alle sechs Fünfsatzspiele.

Herren, 1. Bezirksklasse: TTC Waddens II - TuS Wahnbek 9:4. Der neuformierte Aufsteiger Waddens führte nach den Doppeln 2:1. Steffen Heber/Sascha Lehmann hatten ihre Partie im Entscheidungssatz gewonnen. In den Einzeln lief es ebenfalls. Der Sieg hätte sogar höher ausfallen können: Michael Burhop (gegen Andre Klang), Sascha Lehmann (gegen Carsten Rosteck) und Pawel Sobczyk (gegen Kai Lothringer) hatten jeweils im fünften Satz den Kürzeren gezogen.

TTC II: Steffen Heber/Sascha Lehmann (1), Michael Burhop/Damian Rychlicki, Christoph Szelinski/Pawel Sobczyk (1), Burhop (1), Heber (2), Lehmann (1), Szelinski (2), Rychlicki (1), Sobczyk (1).

2. Bezirksklasse: GVO Oldenburg - Elsflether TB II 8:8. Unglaublich: Sechs Partien gingen in den Entscheidungssatz – sechs Mal zogen die Elsflether den Kürzeren. Im ersten Durchgang wechselte die Führung ständig. Dann schien sich das Blatt zu Gunsten der Gäste zu wenden. Elsfleth ging mit 8:5 in Führung. Doch in den letzten drei Partien setzte es ausschließlich Niederlagen – zwei davon im fünften Satz. Beim ETB überzeugte das mittlere Paarkreuz, das kein Spiel abgab. Dagegen blieb das untere Paarkreuz der Gäste blass.

ETB II: Thomas Dewers/Wolfgang Grimm, Daniel Jungmann/Heinz-Hermann Buse (1), Luca Mosch/Dirk Oeltjen, Dewers (2), Buse (1), Grimm (2), Jungmann (2), Mosch, Oeltjen.

Damen, Bezirksklasse: TTV Brake - Hundsmühler TV III 7:7. Für die Kreisstädterinnen lief es eigentlich optimal. Sie gingen klar in Führung (5:1, 6:2, 7:3). Ihnen fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg. Doch dann gelang nichts mehr. Die letzten beiden Einzel verloren Anne Gollenstede und Katharina Köhler jeweils in fünf Sätzen. Schon zuvor hatte Anne Gollenstede eine Fünfsatzniederlage kassiert, wohingegen sich Katharina Köhler im ersten Durchgang im Fünften durchgesetzt hatte. Die Spitzenpartie gegen Christiane Seyen gewann Britta Hagen ebenfalls in fünf umkämpften Sätzen.

TTV: Anne Gollenstede/Silvia Peters (1), Britta Hagen/Katharina Köhler (1), Hagen (1), Gollenstede (1), Peters (1), Köhler (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.