• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Waddens II steigt aus Bezirksliga ab

19.04.2016

Wesermarsch Das ist bitter: Die Tischtennisspieler des TTC Waddens II steigen aus der Bezirksliga ab. Sie kassierten in der vergangenen Woche drei Niederlagen. Dagegen schaffte der Elsflether TB mit zwei Siegen den Klassenerhalt.

Bezirksliga

TTC Waddens II - Oldenburger TB II 7:9. Die Gastgeber agierten äußerst unglücklich. Nach den Doppeln lagen sie mit 1:2 zurück. Immerhin: Wierich Suhr/Christoph Szelinski bogen noch einen 0:2 Satzrückstand um, sonst hätte es früh finster ausgesehen. Im Einzel verloren die Waddenser vier Spiele in fünf Sätzen. Mannschaftsführer Christoph Szelinski verspielte eine 2:0-Führung gegen Oliver Schmitz.

Im zweiten Abschnitt verlor Wierich Suhr den Entscheidungssatz mit 9:11 gegen Schmitz. Im letzten Einzel hatte Rainer Gallasch bei einer 2:1- und 10:8-Führung im vierten Satz gegen Hiroki Ishizaki zwei Matchbälle. Doch er verlor den Satz mit 12:14 und anschließend auch Satz fünf (3:11).

Damit vergab er den achten Punkt – und die Chance auf den Klassenerhalt. Das Schlussdoppel Wierich Suhr/Christoph Szelinski verlor ebenfalls, obwohl es gegen Oliver Schmitz/Hergen Berger schon mit 2:1 geführt hatten. Mit Sascha Lehmann und Steffen Heber blieben zwei Aktive unbesiegt. Doch nach fast vier Stunden stand die folgenschwere Niederlage fest. Danach sollte es nur noch bergab gehen.

TTC II: Wierich Suhr/Christoph Szelinski (1), Sascha Lehmann/Steffen Heber, Michael Burhop/Rainer Gallasch, Suhr (1), Szelinski, Lehmann (2), Burhop (1), Gallasch, Heber (2).

Elsflether TB - TTC Waddens II 9:5. Das Hinspiel hatten die Butjenter mit 9:7 gewonnen. Diesmal ging Elsfleth in Führung (2:1, 4:1). Domenik Felker hatte sich nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Wierich Suhr durchgesetzt. Das mittlere Paarkreuz brachte die Gäste auf 3:4 heran. Im unteren Paarkreuz stellten die Gastgeber den alten Abstand wieder her.

In der Spitzenpartie sollte es dann noch mal eng zu gehen. Christian Schönberg hatte in fünf Sätzen gegen Wierich Suhr das bessere Ende für sich. Domenik Felker legte nach – das obere Paarkreuz der Huntestädter blieb unbesiegt. Die Mitte brachte die Gäste zwar noch einmal auf 5:8 heran. Aber mit einem 16:14-Sieg im Entscheidungssatz gegen Rainer Gallasch sicherte Stephan Radke dem ETB den Matchgewinn. Damit hatte der ETB den Klassenerhalt geschafft.

ETB: Domenik Felker/Thorsten Hindriksen, Christian Schönberg/David Siefke (1), Stephan Radke/Daniel Jungmann (1), Schönberg (2), Felker (2), Siefke, Hindriksen, Radke (2), Jungmann (1); TTC II: Suhr/Szelinski, Lehmann/Heber (1), Burhop/Gallasch, Suhr, Szelinski, Lehmann (2), Burhop (2), Gallasch, Heber.

VfL Edewecht - Elsflether TB 2:9. Eng wurde es im Spiel beim Tabellenletzten nur in einer Begegnung. Das Elsflether Doppel Radke/Jungmann setzte sich in fünf Sätzen durch. Punkte liegen ließen Schönberg und Ersatzspieler Heinz-Hermann Buse im Doppel sowie Stephan Radke in der Mitte.

Mit 16:20 Punkten schloss der Aufsteiger ETB die Saison als Fünfter ab. Christian Schönberg zählt mit 25:9 Siegen zu den stärksten Akteuren dieser Staffel. Auch Domenik Felker zeigte mit 24:11 Siegen starke Leistungen. Daniel Jungmann (15:11) setzte Akzente im unteren Paarkreuz.

ETB: Schönberg/Buse, Felker/Domenik (1), Radke/Jungmann (1), Schönberg (2), Felker (2), Hindriksen (1), Radke, Jungmann (1), Buse (1).

TTC Waddens II - Hundsmühler TV III 6:9. Beide Teams hatten vor der Partie zwölf Pluspunkte, für beide war es die letzte Chance im Abstiegskampf. Nach den Doppeln führte Waddens mit 2:1. Die Gäste behaupteten sich dann im oberen Paarkreuz. Dann war das Spiel ausgeglichen. Die Gäste gingen mit einer 5:4-Führung in den zweiten Abschnitt.

Es wurde spannend. Die Zuschauer sahen vier Fünfsatzspiele. Waddens lag plötzlich mit 4:7 hinten. Wierich Suhr verlor nach einer 2:1-Führung gegen Carsten Dreyer. Waddens sah sich einem 5:8-Rückstand gegenüber. Aber der TTC kämpfte. Sascha Lehmann gewann im Entscheidungssatz mit 11:9. Rainer Gallasch rang in fünf Sätzen Altmeister Mayk Gorath nieder. Doch nach der Fünfsatzniederlage Steffen Hebers stand die Gesamtniederlage fest.

Wierich Suhr war enttäuscht. Immer wenn ein Spieler eines Paarkreuzes einen guten Tag gehabt habe, sei der andere unter seinen Möglichkeiten geblieben. „Im oberen Paarkreuz fehlte uns mindestens ein Topspieler für diese Liga.“ Der Abstieg sei unglücklich. „Wir haben alles gegeben. Es sollte nicht sein, aber es war eine spannende Saison.“

Erwartungsgemäß setzte sich der Hundsmühler TV III am Sonntag in der letzten Partie der Staffel mit 9:4 beim Absteiger VFL Edewecht durch. Die Hundsmühler nehmen mit 14:22 Platz sechs ein. Dann folgen drei Mannschaften mit 12:24 Zählern. Das Spielverhältnis gab den Ausschlag für die Platzierung. Siebter wurde der Oldenburger TB II (-27), den Relegationsplatz acht nimmt die TSR Olympia Wilhelmshaven (-28) ein. Der TTC Waddens II (-32) muss den bitteren Gang in die 1. Bezirksklasse einschlagen.

TTC II: Lehmann/Heber (1), Suhr/Szelinski, Burhop/Gallasch (1), Suhr, Szelinski, Lehmann (2), Burhop, Gallasch (2), Heber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.