• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Waddens nimmt Rang zwei ins Visier

18.02.2014

Wesermarsch In der Tischtennis-Bezirksliga der Herren hat der TTC Waddens am Wochenende einen Heimsieg gefeiert. Die Butjenter schlugen SW Oldenburg IV mit 9:5. Mit 20:6 Punkten nimmt der TTC Rang drei ein. Mannschaftsführer Wierich Suhr ist zufrieden. „Platz drei scheint gesichert. Ob wir noch Platz zwei angreifen können, wird sich im März zeigen.“ Damit das klappt, darf Waddens keine Zähler mehr abgeben.

Herren, Bezirksliga: TTC Waddens - SW Oldenburg IV 9:5. Die Gäste traten mit drei Ersatzspielern aus der Fünften an. Im Glauben an einen leichten Erfolg gingen die Hausherren wohl etwas zu lässig in die Partie. Nach den Doppeln lagen sie 1:2 zurück. Wierich Suhr/Rainer Gallasch und Michael Burhop/Steffen Heber hatten Fünfsatzniederlagen kassiert. Im Einzel war Werner Dorn gegen die gut aufgelegte Nummer eins der Gäste, Jakob Lienau, chancenlos. Auch Rainer Gallasch verließ nach fünf Sätzen den Tisch als Verlierer.

Aber das untere Paarkreuz gab Gas. Michael Burhop und Steffen Heber – der in der Rückrunde noch unbesiegt ist – holten die Führung für die Butjenter (5:4) heraus. In einem echtem Spitzenspiel hatte dann Andreas Guhse in fünf Sätzen das Nachsehen gegen Lienau. Doch Werner Dorn feierte seinen ersten Einzelsieg in der Rückrunde

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann wurde es eng. In der Mitte quälten sich Wierich Suhr (nach einem 1:2-Rückstand) und Rainer Gallasch (nach einem 0:2-Rückstand) jeweils in den Fünften und gewannen glücklich. Aber der in Topform spielende Michael Burhop ließ seinem Gegner keine Chance und sicherte den Siegpunkt.

TTC: Andreas Guhse/Werner Dorn (1), Wierich Suhr/Rainer Gallasch , Michael Burhop/Steffen Heber, Guhse (1), Dorn (1), Suhr (2), Gallasch (1), Burhop (2), Heber (1).

2. Bezirksklasse: SV Ofenerdiek - TTV Brake 6:9. In der Partie des Tabellendritten gegen den Tabellenzweiten sah es lange schlecht für die Kreisstädter aus. Erst nach drei Stunden und 30 Minuten fuhren sie den Matchpunkt ein. Bis zum 4:6 waren die Gäste einem Rückstand hinterhergelaufen. In den Doppeln verloren die Einser Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing in fünf Sätzen. Dagegen behaupteten sich Rainer Haase/Frank Meißner im Entscheidungssatz gegen die spielstarken Norbert Instinske und Roman Berg.

Im Einzel legte Thorsten Dannemeyer eine 2:0-Satzführung gegen Instinske vor. Aber die Sätze drei bis fünf (9:11) gingen an den Oldenburger. Spannend verlief dann noch das untere Paarkreuz – die Partien gingen jeweils über fünf Sätze: Frank Meißner verlor, Jens Leiminer siegte. Die Aufholjagd läutete Thorsten Dannemeyer ein, der trotz eines 0:2-Satzrückstands gegen Roman Berg gewann. Im mittleren Paarkreuz lag auch Jens Meißner schon mit 0:2 zurück – und gewann doch noch. Im Kampf um den Relegationsplatz zwei (21:5 Punkte) sieht es für die Braker gut aus. Sie haben drei Punkte Rückstand zum Tabellenführer und drei Punkte Vorsprung vor dem Tabellendritten.

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing, Rainer Haase/Frank Meißner (1), Jens Meißner/Jens Leiminer, Haase (1), Dannemeyer (1), Büsing (2), J. Meißner (1), F. Meißner (1), Leiminer (2).

SW Oldenburg V - Oldenbroker TV 9:1. Das Spiel beim Tabellensechsten verlief einseitig. Den Ehrenpunkt holte Olav Düser. Bemerkenswert: Der junge Luca Mosch ging gegen Oldenburgs Nummer eins, Christian Naber, mit 2:0 Sätzen in Führung. Doch es sollte nicht zum Sieg reichen.

OTV: Jürgen Kikker/Lars Vink, Luca Mosch/Heinz Block, Olav Düser/Michael Krüger, Kikker, Mosch, Vink, Düs (1), Krüger, Block.

SW Oldenburg VI - Elsflether TB II 9:3. Mit drei Ersatzspielern aus der Dritten reisten die Gäste zum Tabellensiebten. Die Doppel des ETB spielten stark auf: Wolfgang Grimm/Bernd Naber (fünf Sätze) und Cord Naber/Jan-Eric Dettmar legten eine 2:1-Führung vor. Im Einzel konnte dann nur noch Ersatzspieler Jan-Eric Dettmar einen Punkt beisteuern. So verloren Wolfgang Grimm und Bernd Naber im Entscheidungssatz fünf. Im oberen Paarkreuz hatten auch Heinz-Hermann Buse und Wolfgang Grimm gegen Peter Steckel das Nachsehen. Die Elsflether (6:18) nehmen den Abstiegsplatz neun ein.

ETB II: Wolfgang Grimm/Bernd Naber (1), Heinz-Hermann Buse/Marcel Brüning, Cord Naber/Jan-Eric Dettmar (1), Buse, Grimm, C. Naber, B. Naber, Brüning, Dettmar (1).

Oldenbroker TV - Blau-Weiß Bümmerstede II 7:9. Dass das Spiel gegen den Spitzenreiter eng werden würde, lag am Kampfgeist der Oldenbroker und an der Tatsache, dass die Blau-Weißen drei Partien kampflos abgeben mussten. Bümmerstedes Nummer drei, Michael Bode, ging verletzungsbedingt nur zum Gratulieren an den Tisch.

Gleichwohl: Die Fünfsatzerfolge von Olav Düser (11:9) und Heinz Block (11:8) waren beeindruckend. Eine Überraschung lag in der Luft. Schließlich ist Bümmerstede noch unbesiegt. Aber für Luca Mosch sollte eine 2:0-Satzführung gegen den Routinier Richard Jürgens nicht reichen.

Das Schlussdoppel hatte es in sich. Jürgen Kikker/Lars Vink verloren den ersten Satz gegen Daniel Trendelbernd/Marcel Cordes mit 21:23. In Satz zwei hielten sie bis zum 7:7 mit, um dann mit 7:11 zu verlieren. Im dritten Satz (0:11) war dann die Luft raus. Oldenbrok bleibt mit 1:19 Zählern Tabellenletzter.

OTV: Kikker/Vink, Mosch/Block, Düser/Krüger, Kikker (1), Mosch, Vink, Düser (1), Krüger (1), Block (1), kampflos (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.