• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schlecht-Schmetter-Front baggert am besten

05.07.2018

Waddens Mit Volleyball, Fußball und Schleuderball sowie der Siegerehrung für den Wettbewerb im Luftkegeln ist die Waddenser Woche zu Ende gegangen. Die Organisatoren vom TV Waddens ziehen eine positive Bilanz.

Bei mäßigem Wetter, aber mit guter Beteiligung hatte die Waddenser Woche, kurz WaWo, mit einer Fahrradtour und anschließendem Grillen bei der Gaststätte De Butjenter begonnen. Im weiteren Verlauf folgte ein Ü55-Kaffeeklatsch mit einer Vorführung der Turnmädchen unter Leitung von Sierkje Coldewey. Außerdem flog die ganze Woche über beim Luftkegeln die Kugel, und es bestand die Möglichkeit, die Prüfungen für das Sportabzeichen zu absolvieren. Die Beteiligung dabei übertraf die Erwartungen der Obleute bei weitem.

Zum Abschluss fand nun das schon traditionelle Doppelheimspiel der Schleuderballmannschaften des TV Waddens statt. Unter der Moderation von Stadionsprecher Dirk Warns wurden die Spiele der 1. Mannschaft in der Landesliga gegen den Altenhuntorfer SV I (0:1) und der 2. Mannschaft in der Bezirksklasse gegen den BV-Reitland II/ TV Schweiburg II SG (1:4) regelrecht zelebriert. Dass es trotz lautstarker Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer für die Heimmannschaften zum Sieg nicht langte, trat der guten Stimmung keinen Abbruch. In geselliger Runde ließen die Aktiven den Abend beim Torwandschießen ausklingen.

Tags drauf folgten auf dem Sportplatz zwei parallel stattfindende Turniere. Die Freizeitmannschaften der Fußballer und der Volleyballer lieferten sich bei strahlendem Sonnenschein packende Duelle. Beim Fußball setzten sich das Team „Inter Syuggewarden“ vor den „Abbehauser Jungs“ und den „Schraubery Oldstars“ durch. Spielerin des Tages wurde Jana Oonk.

Bei den Volleyballern verpassten die „Schwarzen Teufel“ die Titelverteidigung. Sie mussten sich mit dem 5. Platz zufriedengeben. Die Nase vorn hatte die „Schlecht-Schmetter-Front Eckwarden“, gefolgt von der „Mittwochs-Gruppe“ aus Burhave. Die wiedervereinten „Waddies“ holten sich 3. Platz. Nach einem spannenden Stechen standen auch beim Luftkegeln die Gewinner fest: Gerold Ifsen siegte vor Kosta Postourlis und Rüdiger Gimber.

Die Organisatoren freuen sich über eine tolle Woche und fiebern nun dem kommenden Jahr entgegen. Dann feiert der TV Waddens sein 100-jähriges Bestehen.

Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.